Sie sind hier: Wirtschaft & Verkehr > Gewerbe-/Industriegebiete > Gewerbegebiete

Gewerbe-/Industriegebiete


Gewerbepark Metternich II


Die Stadt Koblenz entwickelte für das mittelständische Gewerbe ein weiteres Gewerbegebiet in Metternich im Bereich des Metternicher Bahnhofes mit einer Größe von 16,5 ha.
 
Dieser Gewerbepark ist u.a. für Handwerks- und Dienstleistungsbetriebe vorgesehen, die sowohl die Nähe des neuen Universitätsstandortes in Koblenz-Metternich suchen als auch ihre bestehenden Betriebsstandorte in Metternich, Güls, Rübenach und Bubenheim sowie der Innenstadt, an einen neuen zukunftssicheren Betriebsstandort verlagern möchten.
 
Die Ausweisung der zur Verfügung stehenden Flächen erfolgt als Gewerbegebiet, das den Unternehmen eine ungestörte Betriebsentwicklung und auch im begründeten Einzelfall eine Betriebsleiterwohnungen zulässt.
 
Die Namensgebung „Gewerbepark“ entspricht der ansprechenden Gestaltung der Freiflächen des Gesamtgebietes durch die Anlage von abschirmenden Grünbereichen sowie Grünachsen, die auch Fuß- und Radwege aufnehmen.
 
Im Stadtgebiet Koblenz ist der Gewerbepark Metternich II auf der Grundlage des rechtskräftigen Bebauungsplanes Nr. 188 und in Verbindung mit einer Grundstücksumlegung abschnittsweise erschlossen worden, so dass zahlreiche Grundstücke interessierten Unternehmen zum Erwerb und Errichtung eines Betriebes angeboten werden können.
 
Die Strukturentwicklungsgesellschaft am Mittelrhein mbH (Strueg mbH), eine Gesellschaft der Sparkassen Koblenz und Mayen-Koblenz, entwickelt in Kooperation mit dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Koblenz dieses neue Gewerbegebiet.
 
In den letzten 2-3  Jahren konnten über 30.000 m² Gewerbegrundstücke veräußert werden.
 
Der Gewerbepark Metternich II gliedert sich unmittelbar an das bestehende Gewerbegebiet in Metternich (I) an der Rübenacher Straße zwischen den Querstraßen „Im Acker“, „Am Metternicher Bahnhof“ und „Am Metternicher Weg“ an.
 
Die Erschließung des Gewerbegebietes erfolgt z. Zt. zweiseitig, zum einen über die ehemalige Bundesstraße 258 (Heute Landesstraße 52)/ Rübenacher Straße und den Metternicher Weg sowie über die Verbindungstrasse „Weinackerweg“ zum Bubenheimer Weg. Diese Verbindungstrasse verbindet die zwei Gewerbestandorte Gewerbepark Metternich II und das Dienstleistungszentrum Bubenheim/B9, wo sich das IKEA-Einrichtungshaus befindet.
 
Der Gewerbepark hat eine hohe Lagegunst: sowohl die Innenstadt als auch die Autobahn sind nur 4 Kilometer entfernt. Durch den geplanten Bau der Nordtangente (Baubeginn in 2015) ab Bundesstraße 9/ Bubenheimer Kreisel in Richtung Kurt-Schumacher-Brücke (B416 und B 49 moselaufwärts) wird sich die gute Verkehrslage durch die direkte Anbindung des Gewerbeparks an die Nordtangente (L 52 neu) noch erheblich verbessern.
 
Der Ortsteil Metternich gehört zu den aufstrebenden Ortsteilen in Koblenz, bietet eine komplette Infrastruktur und hat eine neue Bedeutung u. a. durch den Ausbau der Universität Koblenz-Landau mit dem neuen Universitätscampus in Metternich erfahren.
 
Die Unternehmen „IMUS-Zeitarbeit“, „Iba-Institut“, „Sporttreff Dany“, „PIN UP-Bowling-Center“, Steuerberater Zimmer und die Firmen „Die Tauchbasis“,  „Castell“, „Stahlbau Gülen“ sowie  „Elektro Hefter“ haben sich bereits im Gewerbepark Metternich II durch Neubauten angesiedelt. Der Logistiker DPD hat seit Jahren dort eine große Niederlassung. Im Jahr 2014 konnten drei weitere Investoren gewonnen werden. Aktuell bauen die Koblenzer Traditionsfirma „Farben Schmitt“ ihren neuen Firmensitz und der Investor SADAF ein neues Bürogebäude.
 
Die Strueg mbH bietet aktuell noch rund 20.000 m² Gewerbegrundstücke in unterschiedlichen Grundstücksgrößen ab ca. 3.000 m² an; die maximale Grundstücksgröße liegt bei rd. 15.000 m².  Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Koblenz kann eine Fläche von ca. 11.000 m², ebenfalls teilbar, anbieten.
 

Für weitere Auskünfte oder nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 
Thomas Hammann
Tel. 0261/129-1951
Fax: 0261 129-1950
Email: thomas.hammann@stadt.koblenz.de


Mario Neuneier
Tel. 0261/129-1953
Fax: 0261 129-1950
Email: mario.neuneier@stadt.koblenz.de