Logo Koblenz verbindet.

Aktuelles

Bestandsanalyse

Wohnungslosenhilfe in Koblenz


Der Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe hat im Jahr 2020 das "Gesamtkonzept Wohnungslosenhilfe in der Stadt Koblenz - Teil 1: Bestandsanalyse" entwickelt. Dieses wurde am 15.07.2021 vom Stadtrat der Stadt Koblenz beschlossen. Im Arbeitskreis sind der Caritasverband Koblenz e.V., die Schachtel e.V., die Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Koblenz-Stadt e.V., der Verein für Bewährungshilfe e.V. sowie die beteiligten Ämter der Stadtverwaltung Koblenz (Ordnungsamt und Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales) vertreten.


In der vorliegenden Bestandsanalyse werden die bestehenden Angebote für Menschen in Wohnungsnotlagen und die verschiedenen Zuständigkeiten in Koblenz dargestellt. Außerdem wurden die Handlungsfelder Prävention von Wohnungslosigkeit, Fachberatungsstellen und aufsuchende Beratung, ambulante und stationäre Hilfen nach §§ 67 ff. SGB XII und ordnungsrechtliche Unterbringung nach dem POG und Notversorgung festgelegt. Dieses Gesamtkonzept dient einerseits der Information über das bisher etablierte Hilfesystem und legt gleichzeitig den Rahmen fest, grundlegend die Wohnungslosenhilfe in Koblenz in einem Gesamtkonzept zu verankern und konstant durch den Arbeitskreis den Bedarfen angemessen fortzuschreiben. Dadurch soll die Erfüllung der angestrebten Ziele sichergestellt werden: Betroffenen einen adäquaten und menschenwürdigen Umgang mit ihrer Situation zu ermöglichen.

Im nächsten Schritt hat die Verwaltung nun den politischen Auftrag, gemeinsam mit dem Arbeitskreis Wohnungslosenhilfe, eine Bedarfsanalyse durchzuführen.

Seite zur Wohnungslosenhilfe