Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Amtliche Beglaubigung von Unterschriften

Fachamt: Bürgeramt

Weitere zuständige Ämter:
Bauberatungszentrum
Standesamt

Dienstleistung: Amtliche Beglaubigung der Unterschrift

Unterlagen:

  • das zu unterschreibende Schriftstück
  • Personalausweis oder Pass

Gebühren: 5,00 Euro

Zahlarten: Bar oder EC-Cash (mit Pin)

Besonderheiten: Wann wird beglaubigt?

Eine Unterschrift darf nur beglaubigt werden, wenn:

  • in Gegenwart der Urkundsperson unterschrieben wird
  • oder die/der Unterschreiber/in die Unterschrift als ihre/seine anerkennt und
  • dass Schriftstück zur Vorlage bei einer deutschen Behörde benötigt wird und
  • eine amtliche Beglaubigung durch eine deutsche Rechtsvorschrift vorgeschrieben ist.

Fremdländische Schriftstücke:
  • Unterschriften auf nicht deutschsprachigen Schriftstücken können nur beglaubigt werden, wenn das Schriftstück bei einer deutschen Behörde vorgelegt werden soll.

Ähnliche Aufgaben:
Beglaubigungen
Amtliche Beglaubigung von Vervielfältigungen bzw. Ablichtungen
Öffentliche Beglaubigung von Unterschriften