Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Pass oder Personalausweis verloren - Verlustanzeigen

Fachamt: Bürgeramt

Dienstleistung: Als Ausweis- bzw. Passinhaber/in sind Sie verpflichtet, den Verlust (ggf. auch das Wiederauffinden des Dokumentes)beim Bürgeramt anzuzeigen.

Unterlagen:

  • Falls der Ausweis bzw. Pass gestohlen wurde bringen Sie bitte die Diebstahlsanzeige, welche Sie bei der Polizei erstattet haben, mit.
  • Falls vorhanden bringen Sie bitte einen anderen Identitätsnachweis mit (z.B. abgelaufenes Dokument, evtl. noch vorhandenen Reisepass/Personalausweis) 
  • Geburtsurkunde
  • aktuelles, biometrisches Lichtbild

Gebühren: 22,80 Euro  - 60,00 Euro
abhängig von Ihrem Alter und davon, welches Dokument ersetzt werden soll

Besonderheiten: Informationen zur Pass- bzw. Personalausweisverlustanzeige

  • Eine Verlustanzeige ist nur erforderlich, wenn der Ausweis noch gültig war

  • Tipp: bevor ein neuer Ausweis bzw. Pass beantragt wird empfiehlt es sich ca. drei Wochen zu warten, weil das Dokument eventuell noch gefunden werden könnte (aufgefundende Dokumente werden bundesweit an die Ausstellungsbehörden zurückgesandt).

    Hinweise beim Verlust des neuen Personalausweises (Antragsdatum ab dem 01.11.2010):

    Falls der Personalausweis gestohlen wird oder anderweitig abhandenkommt, muss der Ausweis gesperrt werden, das heißt, die Nutzung der Online-Ausweisfunktion wird verhindert. Hierzu dient das Sperrkennwort, das Ihnen im PIN-Brief zusammen mit der Transport-PIN mitgeteilt wurde.

    Weiter Informationen zur Sperrung der Online-Ausweisfunktion erhalten Sie durch Klicken auf die weiterführenden Links unten:"Personalausweis - Sperrkennwort für die eID-Funktion" und "Personalausweis - Sperrnotruf für die eID-Funktion".

    Sollten Sie die Unterschriftsfunktion (qualifizierte elektronische Signatur) des neuen Personalausweises nutzen, denken Sie daran, dass Sie diese Funktion bie einem Verlust Ihres Personalausweises bei Ihrem Signaturanbieter sperren lassen. Dies erfolgt nicht automatisch, wenn Sie den Verlust Ihres Dokumentes bei Ihrer Personalausweisbehörde melden. Sie müssen sich hierfür vielmehr zusätzlich unverzüglich an Ihren Signaturanbieter wenden.


Bitte lesen Sie unter dem entsprechenden Ausweisdokument (siehe unten) nach, was Sie zur Neubeantragung mitbringen müssen.

Wichtige Information, falls Sie Ihr Ausweisdokument wiederfinden bzw. wiederbekommen sollten:

  • Bitte teilen Sie uns umgehend mit, falls Sie Ihr Ausweisdokument wiederbekommen sollten.

    Dies ist wichtig, damit das entsprechende Dokument aus der Datenbank der gestohlenen oder verlorenen Dokumente ("Interpol Stolen or Lost Travel Document Database" (SLTD)) herausgenommen werden kann.

    Jährlich werden zahlreiche deutsche Dokumente von ausländischen Grenzbehörden eingezogen, da die Dokumente noch in der Datenbank registriert sind, obwohl sie wiederaufgefunden wurden, aber keine Rückmeldung hierüber an die Personalausweis- und Passbehörde erfolgt ist. Wenn ein solches Dokument dann zum Grenzübertritt verwendet wird, kann es von den zuständigen Grenzbehörden eingezogen werden. Eine Ausreise aus dem entsprechenden Land kann dann erst erfolgen, wenn bei der deutschen Botschaft ein Rückkehrdokument besorgt wurde.

    Bei einem wiederaufgefundenem Dokument kann jedoch nicht - auch wenn das Wiederauffinden beim Bürgeramt angezeigt wurde - mit einer sofortigen weltweiten Löschung der Seriennummer in den Sachfahndungslisten gerechnet werden. Es kann daher bei späteren Reisen ins Ausland immer noch zu Problemen bei Kontrollen kommen.

Ähnliche Aufgaben:
Ausweise
Kinderausweise/Kinderreisepässe

Reisepässe
Vorläufige Ausweise (Personalausweise und Reisepässe)
Führerschein (bei Diebstahl)
Personalausweis - (nPA)

Personalausweis - Entsperrnummer (PUK) für die eID-Funktion
Personalausweis - Geheimnnummer (PIN) für die eID-Funktion
Personalausweis - qualifizierte elektronische Signatur (QES)
Personalausweis - Sperrkennwort für die eID-Funktion
Personalausweis - Sperrnotruf für die eID-Funktion