Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Eigentumswechsel Grundstück / Eigentumswohnung

Fachamt: Kämmerei und Steueramt

Weitere zuständige Ämter:
Finanzamt

Dienstleistung: Übertragung der Steuer-/Gebührenpflicht vom bisherigen Eigentümer auf einen neuen Eigentümer eines Grundstückes/einer Eigentumswohnung.

Beginn der Steuer-/Gebührenpflicht
Die Steuer-/Gebührenpflicht des neuen Eigentümers beginnt spätestens mit dem Zurechnungsdatum im Grundsteuermessbescheid des Finanzamtes. Eine vorherige Umstellung ist jeweils monatsweise durch eine schriftliche Übernahmeerklärung des neuen Eigentümers möglich. Lediglich bei Zwangsversteigerung ist durch eine Übernahmeerklärung eine Umstellung auf den Tag genau möglich.

Betroffene Abgabenarten
Von der Übernahmeerklärung erfasst werden:

  • Grundsteuer
  • Straßenreinigungsgebühr
  • Abfallentsorgungsgebühr
  • Abwasserbeseitigung Schmutz- und Oberflächenwasser

  • bei Eigentumswohnungen:
  • i.d.R. nur Grundsteuer


  • Versorgungsunternehmen (Wasser, Gas, Strom)
    Versorgungsunternehmen sind zwecks Abrechnung/Rechnungserstellung separat über den Eigentumswechsel zu unterrichten.

    Besonderheiten: Ansprechpartner bzgl. der Abgabenveranlagung sind:

    • Herr Falk, Tel.: 0261 129-2074  Bubenheim, Kesselheim, Metternich, Neuendorf, Rübenach, Wallersheim, Stolzenfels, Lay
       
    • Frau Mattlener, Tel.: 0261 129-2070 Innenstadt, Moselweiß, Güls, Bisholder
       
    • Herr Dickhardt, Tel.: 0261 129-2073  Arenberg, Immendorf, Arzheim, Ehrenbreitstein, Asterstein, Horchheim, Neudorf, Niederberg, Pfaffendorf, Mehrfachbesitz


    Formulare:
    Übernahmeerklärung bei Gesamterwerb für Grundsteuer und Gebühren (pdf-Format)
    Übernahmeerklärung bei Teileigentum nur für Grundsteuer (pdf-Format)