Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Fundbüro

Fachamt:

Weitere zuständige Ämter:
12

Dienstleistung: Aufgabe des Fundbüros in der Blücherstraße 40 ist die Entgegennahme und Aufbewahrung von Fundgegenständen.

Die Fundgegenstände werden 6 Monate aufbewahrt. Die Aushändigung der Fundsachen erfolgt zu den Öffnungszeiten des Fundbüros beim Ordnungsamt.

Fundgelder werden überwiesen. Dafür ist die Angabe der Kontonummer und der Bankleitzahl erforderlich.

Die nicht abgeholten Fundgegenstände werden einmal im Jahr versteigert. Der jeweilige Termin kann beim Fundbüro unter Tel.: 0261 / 129 4402 erfragt werden und wird in der Presse bekannt gegeben. Ebenso erfolgt eine Veröffentlichung im Internet.

Gebühren:
Bei der Aushändigung des Fundgegenstandes an den Eigentümer (Verlierer) werden 1 % des gemeinen Wertes der Fundsache, mindestens aber 2,60 €, erhoben. Die Herausgabe der Fundsache an den Finder ist bis zu einem Wert von 50 € gebührenfrei. Liegt der Wert über 50 € werden ebenfalls 1 % des Wertes, mindestens aber 2,60 €, erhoben.

Besonderheiten: Erreichbarkeit des Fundbüros

  • Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

    Mittwoch von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

    Die Abgabe oder Abholung von Fundsachen und die telefonische Auskunftserteilung ist ausschließlich innerhalb der Öffnungszeiten möglich.

    e-mail: Fundbüro


Bürgeramt
  • Die Zuständigkeit des Bürgeramtes beschränkt sich auf die Entgegennahme von Fundgegenständen. Auskünfte zu Fundgegenständen können von dort nicht erteilt werden.

Ähnliche Aufgaben:
Versteigerung von Fundsachen