Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Bestattungsmöglichkeiten (allgemein inkl. Beratung)

Fachamt: Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen

Dienstleistung: Es gibt eine Vielzahl von Bestattungsmöglichkeiten:

  • Reihen-, Urnenreihengrabstätten, anonyme Urnenreihengrabstätten und Urnenreihen-grabstätten mit Kissensteinen und Grabpflege
  • Wahl- und Urnenwahlgrabstätten (inkl. Gruft)
  • Urnenwahlgrabstätte auf dem Eichenhain
  • Patenschaftsgrab


  • Vor dem Erwerb einer Grabstätte werden intensive Beratungsgespräche geführt, wobei die individuellen Vorstellungen und Wünsche Berücksichtigung finden.

    Vorausabgabe:
    Es ist auch möglich, das Nutzungsrecht einer Wahlgrabstätte im Wege der Vorausabgabe zu erwerben, das bedeutet, dass vor Eintritt des Todesfalles die gewünschte Grabstätte ausgesucht wird. Das erstmalige Nutzungsrecht wird für 30 Jahre erworben.

    Wiedererwerb einer Wahlgrabstätte:
    Nach Ablauf des Nutzungsrechtes kann die Wahlgrabstätte wieder erworben werden.

    Auflösung einer Grabstätte:
    Die vorzeitige Rückgabe des Nutzungsrechtes an Wahlgrabstätten ist nach Ablauf der jeweiligen Ruhefrist nach Rücksprache mit dem Eigenbetrieb möglich.

    Öffentliche Bekanntmachung:
    Nach Ablauf der jeweiligen Ruhefristen von 20 bzw. 25 Jahren wird das Räumen von Reihen- und Urnenreihengrabstätten öffentlich bekannt gemacht. Die Grabstätten werden auf Kosten des Eigenbetriebes Grünflächen- und Bestattungswesen geräumt. An den betreffenden Grabfeldern werden Hinweistafeln aufgestellt.

    Umbettungen/Ausbettungen:
    In besonderen Fällen sind auf Anfrage nach Um- bzw. Ausbettungen möglich.

    Ansprechpartner bei Vernachlässigung der Grabpflege