Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen

Fachamt: Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales

Weitere zuständige Ämter:

Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung

(überörtlicher Sozialhilfeträger)

Amt für soziale Angelegenheiten

(Feststellung des Grades der Behinderung, Ausstellung Schwerbehindertenausweis ggf. mit Merkzeichen, medizinische Begutachtung nach unserem Auftrag)

Gesundheitsamt

(medizinische Begutachtung nach unserem Auftrag)


Dienstleistung:

Beratung und Entscheidung über Maßnahmen der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen und Hilfen zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten nach dem SGB XII.

Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen

Leistungsberechtigt sind Personen, die durch eine Behinderung wesentlich in ihrer Fähigkeit, an der Gesellschaft teilzuhaben, eingeschränkt sind und bei denen die Aussicht besteht, dass die Aufgabe der Eingliederungshilfe erfüllt werden kann.

Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten

Leistungsberechtigt sind Personen, bei denen besondere Lebensverhältnisse mit sozialen Schwierigkeiten verbunden sind, die zu überwinden sie aus eigener Kraft nicht fähig sind.

Postanschrift:

Stadtverwaltung Koblenz
Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales
Abteilung II - Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch XII -
Postfach 20 15 51
56015 Koblenz

Dienstgebäude:

Verwaltungshochhaus "Schängel-Center"
Rathauspassage 2
56068 Koblenz

Eingliederungshilfe in und außerhalb von Einrichtungen, Reso-Hilfe im Rahmen der §§ 67, 68, SGB XII

Ansprechpartnerin Buchstabenkreis A, K, M, P
Frau Jasmin Gruber
Telefon: 0261-129-2289
Telefax: 0261-129-2290
E-Mail: jasmin.gruber@stadt.koblenz.de
Zimmer-Nr. 512 a

Ansprechpartnerin Buchstabenkreis C, D, E, F, G, L, N, Q, T
Frau Stefanie Mosen
Telefon: 0261-129-2273
Telefax: 0261-129-2290
E-Mail: stefanie.mosen@stadt.koblenz.de
Zimmer-Nr. 510

Ansprechpartnerin Buchstabenkreis B, H, I, O, R, Y
Frau Lemis Riegel
Telefon: 0261-129-2288
Telefax: 0261-129-2290
E-Mail: lemis.riegel@stadt.koblenz.de
Zimmer-Nr. 509

Ansprechpartnerin Buchstabenkreis J, S, U, V, W, X, Z
Frau Yvonne Pilcher
Telefon: 0261-129-2236
Telefax: 0261-129-2290
E-Mail: yvonne.pilcher@stadt.koblenz.de
Zimmer-Nr. 511

Sozialdienst Eingliederungshilfe (Modellvorhaben Eingliederungshilfe, Hilfe nach Maß, Hilfeplanung)

Ansprechpartnerin
Frau Gabriele Lütkemeier-Weiß
Telefon: 0261-129-2284
Telefax: 0261-129-2290
E-Mail: gabi.luetkemeier-weiss@stadt.koblenz.de
Zimmer-Nr. 513

Ansprechpartnerin
Frau Miriam Antoni
Telefon: 0261-129-2291
Telefax: 0261-129-2290
E-Mail: miriam.antoni@stadt.koblenz.de
Zimmer-Nr. 514

Ansprechpartnerin
Frau Inga Köhler
Telefon: 0261-129-2292
Telefax: 0261-129-2290
E-Mail: inga.koehler@stadt.koblenz.de
Zimmer-Nr. 513

E-Mail allgemein: Eingliederungshilfe@stadt.koblenz.de

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag und Donnerstag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr; Donnerstag von 14:00 Uhr bis 16:30 Uhr; Mittwochs und Freitags geschlossen.

Termine nach Vereinbarung möglich.

Unterlagen:

  • Sozialhilfeantrag mit Nachweisen über Einkommen und Vermögen
  • Bestellungsurkunde im Falle einer gesetzlichen Betreuung
  • aktuelle fachärztliche Stellungnahme

Besonderheiten:

Voraussetzung für den Anspruch auf Eingliederungshilfe


  • Die seelische Gesundheit weicht mit hoher Wahrscheinlichkeit länger als sechs Monate von dem für das Leben typischen Zustand ab. Die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ist deshalb beeinträchtigt bzw. die Beeinträchtigung ist zu erwarten.


Hilfsmöglichkeiten bei einer (drohenden) seelischen Behinderung


  • Die Hilfe wird nach dem Bedarf im Einzelfall in ambulanter, teil- oder vollstationärer Form geleistet.

Die Leistungen der Eingliederungshilfe umfassen u. a.


  • Behindertenwohnheime (ganzheitliche Wohnform für körperlich-, geistig- oder psychisch kranke Mitmenschen)

    Behindertenwerkstätten (Werkstätten für Behinderte)

    Tagesstätten (für psychisch kranke Menschen, die nicht oder noch nicht werkstattfähig sind)

    Tagesförderstätten (Betreuung für schwerstbehinderte Mitmenschen) Sonderkindergärten (für körperlich und / oder geistig behinderte Kinder unter 7 Jahren)

    Reso Hilfen (Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten) Beförderungsdienst Hilfsmittel wie zum Beispiel Rollstühle, Pflegebetten, Hörgerät)

    Betreutes Wohnen (Betreutes Wohnen für Süchtige, psychisch kranke oder geistig behinderte Menschen)

Formulare:
Sozialhilfeantrag Eingliederungshilfe
Schweigepflichtsentbindungserklärung

Links:
Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung
Bundesministerium für Gesundheit
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz

Ähnliche Aufgaben:
Blindenhilfe