Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Bodenrichtwertkarte

Fachamt: Amt für Stadtvermessung und Bodenmanagement

Dienstleistung: Gemäß § 193 (3) und § 196 (1) Baugesetzbuch hat der Gutachterausschuss für Grundstückswerte für den Bereich der Stadt Koblenz die Bodenrichtwerte nach den Bestimmungen des Baugesetzbuches und der Landesverordnung über die Gutachterausschüsse, die Kaufpreissammlungen und die Bodenrichtwerte (Gutachterausschussverordnung) vom 20. April 2005 (GVBl. S. 139 BS 213-10) zuletzt zum Stichtag 1. Januar 2010 ermittelt. Üblicherweise werden die Bodenrichtwerte alle zwei Jahre neu ermittelt und sind dann repräsentativ für den jeweiligen Stichtag.

Der Bodenrichtwert ist der durchschnittliche Lagewert des unbebauten Bodens für eine Mehrheit von Grundstücken (Bodenrichtwertzone), für die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse vorliegen. Er ist bezogen auf den Quadratmeter Grundstücksfläche. Der Bodenrichtwert bezieht sich auf ein Grundstück, dessen wertbeeinflussende Merkmale und Umstände (§ 13 Gutachterausschussverordnung) für diese Bodenrichtwertzone typisch sind (ideelles Richtwertgrundstück).

Unterlagen:

  • Angaben des Objekts (Straße Hausnummer bzw. Gemarkung-Flur-Flurstück)

Gebühren:
Schriftliche Auskünfte oder Auszüge aus der Bodenrichtwertkarte sind gebührenpflichtig.

Ähnliche Aufgaben:
Grundstücksmarktbericht
Verkehrswertgutachten
Kaufpreissammlung

Link zur Amtshomepage Startseite Vermessungsamt