Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Landschaftsplanung: Kompensationsflächen und -maßnahmen / Ausgleichsmaßnahmen (Beurteilung der Eignung von Liegenschaften)

Fachamt: Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung

Weitere zuständige Ämter:
Umweltamt
UNB

Dienstleistung: Für die verfügbaren Grundstücke wird geprüft, ob die Flächen ökologisch aufwertbar und daher zum Ausgleich für Eingriffe geeignet sind. Grundlage der Beurteilung sind die Bestanderfassung, die potenziellen Entwicklungsmöglichkeiten und die landespflegerischen Ziele aus dem Landschaftsplan der Stadt Koblenz und anderen übergeordneten oder vertiefenden Planungen und Gutachten.

Unterlagen:

  • Kataster- und Übersichtslageplan, Grundstücksbezeichnung (Gemarkung, Flur, Parzelle)

Besonderheiten: Kompensationsflächenkataster

  • Darstellung aller mit Kompensationsmaßnahmen belegten Flächen im Stadtgebiet Koblenz.

Ökokonto
  • Kompensationsflächen und- maßnahmen, die im zeitlichen Vorlauf zu Eingriffen umgesetzt und gesichert werden. Mit der Zuordnung zu Eingriffen werden die Flächen und Maßnahmen wieder vom Ökokonto abgebucht. Die Ein- und Ausbuchung der Flächen und Maßnahmen auf das Konto kann nur in Abstimmung mit der UNB erfolgen.

Links:
Ökokonto (Schutz der Natur / Eingriffsregelung)
Einführungserlass

Ähnliche Aufgaben:
Landschaftsplanung: Biotoptypen (Kartierung, Fortschreibung und Bewertung)