Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Städtebauliche Verträge (Abschluss für verschiedene Aufgabenbereiche)

Fachamt: Amt für Stadtentwicklung und Bauordnung

Dienstleistung: Die städtebaulichen Verträge dienen der Erfüllung städtebaulicher Aufgaben und Vorhaben sowie der Beschleunigung privater Investitionsvorhaben. Sie schaffen die Möglichkeit eines kooperativen Handelns zwischen der Stadt Koblenz und dem Bürger zur Realisierung von Bauvorhaben.

Vorrangige Ziele können dabei sein:

1. Baureifmachung von Grundstücken: freiwillige Umlegung, Erstellen von Plänen und Gutachten, Freimachung und Bodensanierung, Übernahme von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

2. Kostenentlastung: Kostenübernahme für soziale Infrastruktur, Planung, Erschließung, Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen

3. Konfliktbewältigung: Eingriffs-/Ausgleichsproblematik, Altlasten, Lärmschutz

Wohnungspolitik

Die Stadt informiert über die verschiedenen Möglichkeiten, über vertragliche Regelungen die Verwirklichung von städtebaulischen Maßnahmen zu erzielen und erarbeitet die vertraglichen Grundlagen für die tatsächliche Durchführung.

Ansprechpartnerin:
Frau Brand: Tel. 0261/129-31 31
Gabi.Brand@Stadt.Koblenz.de

Gebühren:
Beteiligung an den Kosten von Planverfahren, Gutachten, Folgekosten

Besonderheiten: Vorhabenbezogener Bebauungsplan

  • Der vorhabenbezogene Bebauungsplan hat ein konkretes Vorhaben eines privaten Investors zum Gegenstand und verschafft Baurecht verbunden mit einer vertraglich vereinbarten Bau- und Finanzierungspflicht. Der private Investor kann mit Hilfe des Instrumentes des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes dieses Baurecht über ein reguläres Satzungsverfahren durch einen eigenen Planentwurf (Vorhaben- und Erschließungsplan) erlangen, verbunden mit einer vertraglichen Absicherung (Durchführungsvertrage) über die Pflicht des Investors, den Bau und die ggf. erforderlichen Erschließungsanlagen herzustellen und zu finanzieren.
    Für den Bürger besteht damit grds. die Möglichkeit, mit einem selbst erarbeiteten, von der Stadt genehmigten Plan ein Vorhaben auf seinem Grundstück zu verwirklichen.