Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Verwaltung & Politik

Lehrgänge II

Fachamt: Kommunales Studieninstitut

Dienstleistung: Nach erfolgreich abgelegter Prüfung sind die persönlichen Voraussetzungen für eine Höhergruppierung nach den maßgeblichen tariflichen Bestimmungen gegeben.

Unterlagen:

  • - Meldung zum Lehrgang II
  • - Zeugnisabschriften
  • - Lebenslauf

Gebühren: 77,00 Euro
pro Monat und Teilnehmer.
In dem monatlichen Schulgeldbetrag sind die Prüfungskosten etc. eingerechnet.
Weitere Kosten entstehen für das am Ende des Lehrganges stattfindende Abschlussseminar von z. Zt. ca. 600 - 650 EUR
Unterrichtsmaterial:

  • DVP - Gesetzessammlung (schon zu Beginn des Lehrganges mitzubringen)
  • Empfehlungen der Dozenten während des Lehrganges
  • Besonderheiten: Zulassungsvoraussetzung

    • Nach Bestehen der Ersten Prüfung

    • - mit der Note "sehr gut" oder "gut" = keine Wartezeit
    • - mit der Note "befriedigend" = zwei Jahre Wartezeit
    • - mit der Note "ausreichend" = drei Jahre Wartezeit

    • Beschäftigte die die Abschlussprüfung Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter nach der Verordnung vom 19. Mai1999 (BGBl. I S.1029) erfolgreich abgelget haben, müssen eine zweijährige hauptberufliche Tätigkeit als Beschäftigte im öffentlichen Dienst nach Ablegen der Prüfung nachweisen, bevor die o.g. Wartezeiten zu laufen beginnen

    • Eine Wartezeit von drei Jahren gilt für diejenigen Beschäftigten, die keine Erste Prüfung abgelegt haben, aber bereits in Entgeltgruppe 6 oder höher eingruppiert sind.
    • Die Wartezeit beginnt mit dem Zeitpunkt der Eingruppierung in die Entgeltgruppe 6 TVöD.
      Für Beschäftigte, die die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife besitzen, beträgt die Wartezeit anstatt drei Jahre nur zwei Jahre.

    Ablauf des Lehrganges
    • - Dauer einschl. schriftl. und mündlicher Prüfung ca. 3 1/2 Jahre
    • - Unterricht einmal wöchentlich an einem festgelegten Tag
    • - Unterrichtszeiten von 9.00 Uhr bis 12.15 Uhr und 13.00 Uhr bis 16.15 Uhr
    • - Ferientermine, die ersten 4 Wochen der allgemeinen Sommerferien - zwischen Weihnachten und Neujahr
    • außerhalb dieser Zeiten findet grundsätzlich Unterricht statt
    • - 6 Monate vor der Prüfung findet Samstagsunterricht zur Wiederholung statt
    • - 10-tägiges Abschlussseminar unmittelbar vor der Prüfung
    • - 4 Unterrichtstage vor der mündlichen Prüfung

    Stoffgliederungsplan

    • Staats-, Verfassungs- und Europarecht = 66 Stunden
    • Allgemeines Verwaltungsrecht = 62 Stunden
    • Kommunalrecht = 68 Stunden
    • Verwaltungsbetriebslehre = 54 Stunden
    • Methodik der Rechtsanwendung = 20 Stunden
    • Privatrecht = 94 Stunden
    • Öffentliches Dienstrecht = 74 Stunden (Arbeits- und Tarifrecht = 52 Stunden, Beamtenrecht = 22 Stunden)
    • Öffentliches Finanzwesen = 144 Stunden (Kommunales Haushaltsrecht = 90 Stunden, Kommunales Kassenwesen = 18 Stunden, Kommunales Abgabenrecht = 36 Stunden)
    • Öffentliche Betriebswirtschaftslehre = 84 Stunden
    • Polizei- und Ordnungsrecht = 54 Stunden
    • Umweltrecht = 20 Stunden
    • Baurecht = 34 Stunden
    • Recht der sozialen Sicherung = 58 Stunden
    • Gesamtstundenzahl = 832 Stunden

    Formulare:
    Meldung zum Lehrgang II

    Informationen:
    Stoffgliederungsplan Lehrgang II