Sie sind hier: Verwaltung & Politik

Pressemeldungen

Fällung einer Buche im Mendelssohnpark

Am kommenden Dienstag, 09. Oktober wird durch den Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen eine große Blutbuche im Mendelssohnpark gefällt. Bei dem ortsbildprägendem Baum wurde im Rahmen der turnusgemäßen Baumkontrolle 2017 eine Infektion mit dem holzzersetzenden Pilz Riesenporling (Meripilus giganteus) festgestellt. Eine solche Pilzinfektion kann in fortgeschrittenem Stadium die Standsicherheit des infizierten Baumes massiv beeinträchtigen.

Eine Überprüfung der Standsicherheit wurde durch ein Sachverständigenbüro durchgeführt. Um ein Umstürzen des Baumes zu verhindern und die Vitalität des Baumes zu stärken, wurde eine Kroneneinkürzung durch eine Fachfirma ausgeführt.
Vermutlich infolge der Pilzinfektion in Kombination mit der allgemeinen Trockenheit in diesem Jahr, zeigt der Baum trotz aller Bemühungen zur Revitalisierung Absterbeerscheinungen im gesamten Kronenbereich. Die Schäden sind so weitreichend, dass es aus fachlicher Sicht keine Perspektive für einen Erhalt dieses Baumes gibt. Eine Fällung des rund 150 Jahre alten Baumes aus Gründen der Verkehrssicherheit ist somit unumgänglich.

Eine Ersatzpflanzung der selben Baumart wird kurzfristig erfolgen.

Bürgerservice A - Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K 
L  M  N  O  P  R  S  T  U  V 
W  X  Y  Z 

Newsletter