Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Ausbau Bushaltestellen "Gewerbepark Koblenz-Metternich"

Die Stadt Koblenz ist bestrebt, den öffentlichen Nahverkehr sukzessive zu stärken und auszubauen.

 

Für ein erweitertes Angebot im Zuge der Inbetriebnahme des Stadtbuslinienbündels durch die Koblenzer Verkehrsbetriebe (Koveb) zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 erweitert das Tiefbauamt die bestehenden Bushaltestellen „Gewerbepark Metternich“ an der Rübenacher Straße im Bereich des Kreisverkehrs am Bundeswehrzentralkrankenhaus. Die hierzu notwendigen Bauarbeiten beginnen in der 40. KW und sollen rechtzeitig zum Fahrplanwechsel fertig gestellt sein.

 

Die Erweiterung der Haltestellen wird unter anderem erforderlich, um weitere Buslinien aufzunehmen sowie ein flexibles Umsteigen zwischen den Stadtbuslinien und den überörtlichen Buslinien zu ermöglichen. Während die stadtauswärts führende Haltestelle mit einer einfachen Busaufstellfläche ausgebaut wird, erhält die stadteinwärts führende Haltestelle einen Doppelbussteig. Beide Haltestellen werden zudem barrierefrei mit taktilen Leitelementen und nach neuesten Standards hergestellt. Um eine Querung zwischen den gegenüberliegenden Bussteigen zu erleichtern, ist eine Querungshilfe für Fußgänger vorgesehen. Für die Aufstellung einer zukünftig geplanten Digitalen Fahrgast-Informationstafel (DFI) sind beim Bau der Haltestellen Fundamente und Kabelzuführungen vorgesehen. Weiterhin ist die Errichtung von Sitzmöglichkeiten und Müllbehältern eingeplant.

 

Die neuen Bushalteflächen werden im Seitenbereich der einspurigen Fahrbahnen hergestellt, sodass auf der gesamten Ausbaulänge die vorhandenen Fahrbahnbreiten beibehalten werden können. Für die Dauer der Arbeiten werden die Fahrspuren der Rübenacher Straße eingeengt und an den jeweiligen Baufeldern vorbeigeführt. Auf den Einsatz einer Baustellenampel kann somit verzichtet und die Beeinträchtigungen auf den fließenden Verkehr minimiert werden. Sämtliche Fahrbeziehungen sind während der Baumaßnahme gewährleistet.. Für temporär auftretende, unvermeidliche Verkehrsbehinderungen bittet die Stadtverwaltung Koblenz um Verständnis.