Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Koblenz setzt klare Zeichen am Internationalen Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“

Der 25. November ist der Internationale Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“. Weltweit wird an diesem Tag auf unterschiedliche Art und Weise auf das Thema aufmerksam gemacht und für ein faires und gewaltfreies Zusammenleben plädiert. Auch die Stadt Koblenz unterstützt diesen Gedenktag und setzt mit ihren Aktionen klare Zeichen gegen die vielfältigen Formen von Gewalt, denen Frauen und Mädchen ausgesetzt sind.

 

Traditionell wurde am Rathaus von Oberbürgermeister David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs die Fahne von Terre des Femmes gehisst. Die auf der Fahne abgebildete Frauenfigur und der Slogan „Frei leben – ohne Gewalt“ symbolisieren ein gleichberechtigtes, selbst bestimmtes und freies Leben von Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt.

 

Am Abend eröffneten Oberbürgermeister Langner und Bürgermeisterin Mohrs mit Grußworten den „Orange Day Koblenz“. Auf Knopfdruck wurden zahlreiche Gebäude in der ganzen Stadt orange angestrahlt – unter anderem auch das Koblenzer Rathaus. Der Orange Day geht zurück auf die Kampagne “Orange the world“ von UN Women, bei der auf der ganzen Welt besondere Gebäude beleuchtet werden. Die Farbe Orange dient dabei als deutlich sichtbares Zeichen für die Beendigung der Gewalt gegen Frauen und zur Unterstützung von betroffenen Frauen. Organisiert und koordiniert wurde die Beleuchtungsaktion vom Kooperationsbündnis der weiblichen bzw. gemischten Koblenzer Serviceclubs Zonta Koblenz, Zonta Koblenz Rhein-Mosel, Inner Wheel, Soroptimist und Rotary Koblenz-Mittelrhein mit Unterstützung der Gleichstellungsstelle der Stadtverwaltung Koblenz und vielen anderen.  

Flagge zeigen gegen Gewalt an Frauen
Auf dem Foto v.l.: Maike Kurtz (Gleichstellungsstelle), OB David Langner und Bürgermeisterin Ulrike Mohrs.

 Pressemeldungen abonnieren

Am frühen Abend die Meldungen vom Tag erhalten

Zum Newsletter anmelden