Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Integrationskoordinierungsstelle (IKOKO) startet wieder

Corona und Lockdown haben das Unterstützungsangebot bei der Integrationskoordinierungsstelle Koblenz (IKOKO) ebenfalls hart getroffen. Monatelang konnte man nicht wie gewohnt vor Ort für Migranten da sein.


Daher freut man sich bei der IKOKO umso mehr, ab Montag, den 12. Juli, wieder persönlich für Migranten zur Verfügung stehen zu können - bei Fragen und Sorgen beraten, begleiten und zusammen mit den Partnern unterstützen zu können. Auch Hilfe beim Dolmetschen kann geleistet werden.


Bestehen Fragen zum Thema Sprache, Schule und Bildung in Deutschland? Hier steht die IKOKO-Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte donnerstags zwischen 14 und 16 Uhr bereit.


Die IKOKO findet man im Bürgerzentrum Lützel, Brenderweg 17-21, 56070 Koblenz.


Öffnungszeiten sind:

Montag, 10-12 Uhr,

Mittwoch 10-12 Uhr und 14-16 Uhr,

Donnerstag – 10-16 Uhr.

Eine Terminvereinbarung ist nicht nötig, man kommt einfach vorbei.


Zu erreichen ist die IKOKO entweder zu den offenen Sprechstunden oder über die Mailadresse ikoko@stadt.koblenz.de.


Gerne kann auf Wunsch auch ein Termin vereinbart werden. Dann kann man sich gezielt auf das jeweilige Anliegen einstellen und eine muttersprachliche Beratung in Arabisch, Englisch, Französisch, Dari, Farsi, Kurdisch, Tigrinya oder Türkisch sicherstellen.


Bei Fragen zu IKOKO oder einer Mitarbeit steht Alexander Richardt vom Sachgebiet Integration zur Verfügung. Man erreicht ihn über die Mailadresse ikoko@stadt.koblenz.de oder per Telefon unter 0261 129-4606.