Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Kurse der vhs Koblenz

Die vhs Koblenz informiert über einige der Kurse aus dem großen vhs-Kursprogramm:


Digitalfotografie für Anfänger an der vhs


Sie haben eine Digitalkamera gekauft oder planen, eine zu kaufen? Die Prospekte und Bedienungsanleitungen helfen Ihnen jedoch nicht weiter. Begriffe wie ISO-Einstellung, Blende, Verschlusszeit, Programmautomatik, Brennweite, JPEG-Datei u. ä. sagen Ihnen wenig oder nichts? Dann sind Sie hier richtig.

Wir führen Sie mit viel Geduld in die Welt der digitalen Fotografie ein. Jeder darf alles fragen, auch das Einfachste. Neben dem theoretischen Unterricht ist auch eine Exkursion (02.10.) und eine Bildbesprechung geplant. Eigene Kamera bitte mitbringen.

Kursbeginn: 21.09.21 von 18 -19:30 Uhr, Raum 124 in der vhs. Kosten des Kurses: 37,80 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.



Wie man professionell und bestsellerverdächtig schreibt (Aufbaukurs)


Planen Sie gerade ein eigenes Schreib-Projekt – ob Krimi, Liebesroman oder Sachbuch? Wollen Sie Ihre stilistische Sicherheit aus beruflicher Notwendigkeit verbessern?  In diesem Wochenend-Seminar beschäftigen wir uns u. a. mit folgenden Themen:  Die Bedürfnisse des Lesers, von der Idee zur Geschichte - Anfänge und andere Probleme. Wie stelle ich Spannung her? Was ist die Aufgabe des Erzählers? Welche Rolle spielt die Erzählperspektive? - Von Stufendiagrammen und Querschnitten. Witz, Humor, Dynamik und andere Adrenalinstöße.

Die Teilnehmenden können ein eigenes Projekt vorstellen. Wir beschäftigen uns mit dem aktuellen Buchmarkt und der Frage, wie Ihr Manuskript einen Verlag findet. – Dieses Aufbau-Seminar erfordert nicht unbedingt den vorherigen Besuch des Basisseminars. Lothar Schöne ist Autor von Romanen ("Das Labyrinth des Schattens"), Erzählbänden ("Schall und Rauch"), Sachbüchern ("Mephisto ist müde") und Filmdrehbüchern und wurde mehrfach mit Literaturpreisen ausgezeichnet.

Termin: 25.09.21 von 9:30 - 17:30 Uhr, Raum 112 in der vhs. Kosten des Seminars: 91,80 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.



Spinnkurs am Spinnrad - Ein altes Handwerk neu entdecken für Anfänger


In diesem Kurs der vhs werden Grundkenntnisse des Spinnens mit dem Spinnrad vermittelt. Die Teilnehmenden erhalten theoretische sowie praktische Einführung in dieses wundervolle Handwerk. Wie wird aus Schafwolle eine Mütze? Spinnräder sind vorhanden. Wer ein eigenes Spinnrad hat, kann das selbstverständlich mitbringen. Kadierte Wolle ist für den ersten Abend in der Kursgebühr enthalten.

Bitte mitbringen: Gute Laune und warme Socken, da wir ohne Schuhe spinnen. Der Kursraum befindet sich im Erdgeschoss und ist barrierefrei.

Spinnmaterial und Spinnräder können bei der Dozentin erworben werden. Der Kurs findet in der Unterdorfstr. 5 in Koblenz-Arzheim statt.

Kursbeginn: 05.10.21 von 18 - 20:15 Uhr. Kosten des Kurses: 79,20 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.



Private Versicherungen: Von "sinnvoll" bis "überflüssig"


Versicherungen: (Fast) jeder hat sie, (fast) jeder braucht sie - aber nur die Wenigsten durchschauen den Inhalt ihres Versicherungsordners.

In diesem Kurs lernen Teilnehmer: Die Bedeutung einzelner Versicherungen je nach Lebenssituation einzuschätzen und somit zwischen „Wichtig“, „Sinnvoll“ und „Überflüssig“ zu unterscheiden. Versicherungsirrtümer von wichtigen Detailinfos zu unterscheiden. Verkaufstricks und Kniffe der Vermittler zu erkennen.

Termin: 20.09.21 von 18 - 20:15, Raum 124 in der vhs. Kosten: 9,60 € oder

Termin: 08.11.21 von 18 - 20:15, Raum 124 in der vhs. Kosten:9,60 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.



Vorpremiere "ScheinSpiele" - Ein Soloprogramm philosophischer Illusionskunst in der vhs


Das zauberphilosophische Spiel mit dem Schein und dem Publikum Das neue Programmkonzept des Zauberphilosophen ANDINO ist ein Best Off seiner bisherigen Programme. Es besteht im ersten Teil aus Ausschnitten aus PHILOZAUBER light und solo und im zweiten Teil aus dem Besten aus REALLUSION und Die Macht der Täuschung. Alle diese Programme wurden über Jahre und Jahrzehnte gespielt, haben sich bestens bewährt, viele Häuser gefüllt, erhielten glänzende Kritiken und wurden mit Preisen ausgezeichnet. ScheinSpiele ist nun aber keineswegs eine reine Sammlung von Höhepunkten aus diesen Programmen, sondern selbst ein durchdachtes und strukturiertes Programmkonzept, dessen roter Faden aus diesen vier Programmen und ihrer Geschichte besteht. Dementsprechend ergibt sich daraus eine stimmige Mischung spannender philosophischer Gedanken, witziger Anekdoten, zauberisch inszenierter Texte und perfekter Illusionskunst, die im ständigen Dialog mit dem Publikum präsentiert wird.

Es handelt sich hierbei um eine Vorpremiere mit allen Unsicherheiten, die damit verbunden sind, denn ANDINO wagt sich zum ersten Mal nach drei Jahren mit zwei Zwangspausen wieder auf eine Bühne und kann selbst nur hoffen, dass er das alles noch hinbekommt! Spannung pur für einen Sonderpreis!

Termine: 18.09.21 oder 25.09.21 oder 02.10.21, 17 - 19:30 Uhr, im Saal der vhs. Kosten: 10 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.



Zauberphilosophische Vorlesung - 1. Die Suche nach dem Ursprung an der vhs


Die Basis für diese Veranstaltungsreihe ist Andinos Programm „PHILOZAUBER solo“, in dem die Geschichte der Philosophie erzählt und jeder Gedanke mit Hilfe der Illusionskunst illustriert wird. In den zauberphilosophischen Vorlesungen werden diese Gedanken nun vertieft behandelt, wobei die Zauberkunst lediglich manche sehr abstrakte Stelle verdeutlicht. Die ersten Philosophen in Jonien und Milet fragten zunächst danach, wo alles herkäme und hinginge und ob es einen Urstoff gebe, aus dem alles gemacht sei. Diese Suche nach der Arché werden wir von Thales bis zu Pythagoras, der sich als erster Philosoph nannte, sowie den chinesischen Denkern von Jin und Jang und des Dao verfolgen. Ein spannendes Kartenkunststück wird uns dabei das philosophische Staunen verdeutlichen, dass das Denken dieser ersten Philosophen prägte.

Termin: 21.09.21 von 18 - 19:30 Uhr, im Saal der vhs. Kosten: 9 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.



Zauberphilosophische Vorlesung - 2. Die Figur des Sokrates an der vhs


Die Basis für diese Veranstaltungsreihe ist Andinos Programm „PHILOZAUBER solo“, in dem die Geschichte der Philosophie erzählt und jeder Gedanke mit Hilfe der Illusionskunst illustriert wird. In den zauberphilosophischen Vorlesungen werden diese Gedanken nun vertieft behandelt, wobei die Zauberkunst lediglich manche sehr abstrakte Stelle verdeutlicht. Sokrates erfand die Philosophie sozusagen neu, weshalb wir alle griechischen Denker vor ihm als Vorsokratiker bezeichnen. Er erfand aber nicht nur die Philosophie neu, indem er die Frage nach dem „Was“ der Dinge in den Mittelpunkt stellte, sondern er erfand damit auch einen neuen Philosophentyp, nämlich den des Spielverderbers, der alle Befragten mit seinem beharrlichen Fragen an ihre Grenzen trieb. Und damit gibt es auch eine neue Gemeinsamkeit von Philosophie und Zauberkunst: die Irritation, die Infragestellung alles scheinbar so sicher Geglaubten und Wahrgenommenen. Sokrates selbst ist dabei nur als literarische Figur aus den Zeugnissen anderer, vor allem von Platon, greifbar, da er selbst nichts Schriftliches hinterlassen hat.

Termin: 26.10.21 von 189 - 19:30 Uhr, im Saal der vhs: Kosten: 9 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.



Zauberphilosophische Vorlesung - 3. Aristoteles contra Platon - ein folgenreicher Streit an der vhs


Die Basis für diese Veranstaltungsreihe ist Andinos Programm „PHILOZAUBER solo“, in dem die Geschichte der Philosophie erzählt und jeder Gedanke mit Hilfe der Illusionskunst illustriert wird. In den zauberphilosophischen Vorlesungen werden diese Gedanken nun vertieft behandelt, wobei die Zauberkunst lediglich manche sehr abstrakte Stelle verdeutlicht. Die Einwände von Aristoteles gegen die Ideenlehre Platons bilden den Ausgangspunkt einer der wichtigsten Streitfragen der abendländischen Philosophie. Im Kern geht es darum, ob die Welt ein geordnetes Ganzes darstellt, dessen Strukturen sich bereits bei der Geburt in unserem Kopf befinden (Platon) oder ob wir mit Hilfe unseres Verstandes als reinem Instrument der Welt erst sinnvolle Strukturen geben, sie also nach unseren Ideen ordnen (Aristoteles). Diese Frage werden wir über das Mittelalter (Universalienstreit) und die frühe Neuzeit (Rationalisten contra Empiristen) bis zu Kant verfolgen, der mit seiner „Kritik der reinen Vernunft“ die Fragestellung nachhaltig veränderte. Und ein Zaubertisch ist ein wunderbares Beispiel, um dieses Grundproblem der abendländischen Philosophie zu verstehen.

Termin: 23.11.21 von 18 - 19:30 Uhr, im Saal der vhs. Kosten: 9 €.

Anmeldung und weitere Informationen unter www.vhs-koblenz.de oder (0261) 129 - 3702/-3711/-3730/-3732/-3740.