Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Stadtrallye zeigt die fairen Seiten von Koblenz

OB Langner eröffnet nachhaltige Stadtrallye – nicht nur als besonderes Angebot für Schulen


Wie fair ist Koblenz? Welche Unternehmen und Initiativen in unserer Stadt sind bereits auf dem Weg, unser Handeln nachhaltiger zu gestalten? Welche Möglichkeiten hat jede*r Einzelne, im Alltag dazu beizutragen? Antworten gibt eine Stadtrallye quer durch Koblenz im Rahmen der bundesweiten Fairen Woche.


Vom 18. bis zum 25. September können Interessierte auf Entdeckungstour gehen und nachhaltig handelnde Unternehmen und Initiativen kennenlernen - alleine, in kleinen Gruppen oder als Schulklasse. An den Stationen erfahren sie mehr über Nachhaltigkeit vor Ort, aber auch, wie Fairer Handel zu besseren Lebens- und Arbeitsbedingungen im Globalen Süden beiträgt. “Neben dem Weltladen beteiligen sich u.a. project wings, Contigo Koblenz, der BUND, die Schülergenossenschaft des Eichendorff Gymnasiums Koblenz (EGON), die TuS Koblenz sowie das Bistro Kraut&Rüben an der Stadtrallye”, erläutert Lea Zimmermann, Sprecherin der Steuerungsgruppe der angehenden Fair Trade Stadt Koblenz. „Die Idee entstand in unserer Steuerungsgruppe, da wir das bereits vorhandene Engagement im Bereich der Nachhaltigkeit sichtbar und erlebbar machen möchten“, erklärt Zimmermann.


Oberbürgermeister David Langner unterstützt das Vorhaben. „Als Kommunen können wir wesentlich dazu beitragen, dass Wirtschaft nachhaltiger und fairer wird“, begründet Oberbürgermeister David Langner seine Entscheidung die Schirmherrschaft für die Faire Stadtrallye zu übernehmen. „Die Rallye zeigt spielerisch, welche Verantwortung wir dafür tragen, dass allen Menschen ein gutes Leben ermöglicht wird. Mit dieser Aktion und der Bewerbung als Fair Trade Stadt zeigt Koblenz, dass wir unsere Verantwortung erkennen“, so Langner.


Wer neugierig geworden ist, kann einfach mitmachen. Die Stadtrallye wird über die kostenfreie App Actionbound laufen. Zum Start muss der QR-Code gescannt werden und schon kann es auf den Spuren der Nachhaltigkeit losgehen. Nach Vorlage des Rallyeabschlusses im Weltladen, erhalten alle Teilnehmenden dort eine besondere Belohnung. Außerdem werden unter allen Teilnehmenden faire Preise der verschiedenen Rallye-Stationen verlost. Schulklassen haben außerdem die Chance auf einen Workshop zu einem Nachhaltigkeitsthema.  Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.koblenz.de/stadtrallye.

 

Die Faire Woche:

Seit 20 Jahren lädt die Faire Woche jeden September alle Menschen in Deutschland dazu ein, Veranstaltungen zum Fairen Handel in ihrer Region zu besuchen oder selbst zu organisieren. Mit jährlich rund 2.000 Aktionen ist sie bundesweit die größte Aktionswoche des Fairen Handels. Sie wird veranstaltet vom Forum Fairer Handel, dem Weltladen-Dachverband und Fairtrade Deutschland. 2021 findet die Faire Woche vom 10. bis 24. September bereits zum 20. Mal statt und stellt unter dem Motto „Zukunft fair gestalten - #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ menschenwürdige Arbeit in den Fokus. Mehr Informationen zur Fairen Woche unter www.faire-woche.de.

 

Koblenz ist angehende Fair Trade Stadt:

Am 19. Juli 2021 reichte Koblenz die Bewerbung als Fair Trade Stadt ein. In Zukunft soll mit weiteren Infoveranstaltungen, Aktionen und Workshops der lokalen Steuerungsgruppe regelmäßig über die Lebens- und Arbeitsbedingungen in den Produzentenländern aufgeklärt und ein Bewusstsein für nachhaltigen Konsum geschaffen werden.


Kontakt:

Lea Zimmermann, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fair Trade Stadt Koblenz, zimmermann@elan-rlp.de


Foto: Präsentieren das Plakat zur nachhaltigen Stadtrallye in Koblenz: Oberbürgermeister David Langner und Lea Zimmermann, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fair Trade Stadt Koblenz

Präsentieren das Plakat zur nachhaltigen Stadtrallye in Koblenz: Oberbürgermeister David Langner und Lea Zimmermann, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fair Trade Stadt Koblenz
Präsentieren das Plakat zur nachhaltigen Stadtrallye in Koblenz: Oberbürgermeister David Langner und Lea Zimmermann, Sprecherin der Steuerungsgruppe Fair Trade Stadt Koblenz