Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Treffen des "Netzwerk Demokratie gewinnt"

Beim diesjährigen Treffen des "Bündnis Demokratie gewinnt" des Landes Rheinland-Pfalz am 24. September waren erstmals auch Vertreterinnen der Stadt Koblenz mit dabei. PD Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz und Clara Jung vom Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz, stellten die Koblenzer Partnerschaft für Demokratie in der Mainzer Staatskanzlei vor.

Seit Anfang 2021 ist Koblenz Teil des "Bündnis Demokratie gewinnt", für Theis-Scholz, wie sie betont, die logische Konsequenz aus den vielen Initiativen hier vor Ort: "Mit der Teilnahme am Bundesprogramm „Demokratie leben“ ist es uns in den vergangenen Jahren gelungen, ein sich stetig erweiterndes Netzwerk von Akteur*innen zu gewinnen, die ihrerseits Multiplikatoren für weitere Teile der Öffentlichkeit bilden und so einen Beitrag leisten, um Demokratie fördernde Bedingungen und Strukturen in unserer Stadt zu unterstützen. Mit vielfältigen Formaten, ob bei Vorträgen, Diskussionen, Filmvorführungen, Theaterstücken, Aktionen und Veranstaltungen jedweder Art wollen wir Bewusstsein dafür erzeugen, dass Demokratie keine selbstverständliche Staatsform ist, sondern eine liberale, freie und tolerante Stadtgesellschaft auch wehrhaft und couragiert für deren Erhalt und Stärkung eintreten muss, wenn diese gefährdet scheint."

 

Das Bündnis Demokratie gewinnt unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer versammelt wichtige Organisationen und Akteure aus Staat, Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Gemeinsames Ziel ist die frühe Förderung von Engagement und gesellschaftlicher Partizipation junger Menschen sowie die beteiligungsfreundliche Entwicklung gesellschaftlicher Organisationen und Institutionen. Die gesamte Mitteilung der Landesregierung auf https://www.rlp.de/de/aktuelles/einzelansicht/news/News/detail/staatssekretaer-fabian-kirsch-starkes-bundesweit-einmaliges-netzwerk-1/