Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Politik, Protest und Pragmatismus im preußischen Koblenz

Buchvorstellung: Notabelnpolitik in Koblenz. Partizipationschancen in der reaktionären Rheinprovinz (1815–1848)

Wie machte man Politik in einer Zeit, in der man es nicht durfte oder genauer: Wie funktionierte politische Partizipation ohne institutionalisierte Partizipationsmöglichkeiten? Können Vertreter eines restriktiven Staates die Bevölkerung repräsentieren? Wie erfüllt man als ehemaliger französischer Staatsdiener ein neues preußisches Verwaltungsamt, wenn keine Dienstinstruktion vorliegt und welches Handeln ist gesetzeskonform, wenn eine Verfassung fehlt? Vor diesen scheinbar unlösbaren Problemen standen die Stadträte von Koblenz zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Um Antworten auf diese Fragen zu finden, hat sich Katharina Thielen in ihrer Master-Arbeit „Notabelnpolitik in Koblenz. Partizipationschancen in der reaktionären Rheinprovinz (1815–1848)“ an der Universität des Saarlandes (Lehrstuhl für Neuere Geschichte und Landesgeschichte, Prof. Dr. Gabriele Clemens) auf die Suche nach den zeitgenössischen Lösungsvorschlägen gemacht und eine Generation Koblenzer Stadträte in den Blick genommen, die bis zu drei Herrschaftswechsel miterlebte.

Nach der Neuordnung Europas auf dem Wiener Kongress 1815 bestand ihr Ziel darin, die in der vorangegangenen zwanzigjährigen Zugehörigkeit zu Frankreich errungenen Rechte und Freiheiten unter Preußen zu verteidigen und sich als Teil einer an Besitz und Leistung orientierten Elite, der sogenannten Notabelngesellschaft, zu behaupten. Ob und inwieweit ihnen dies gelang, wird Katharina Thielen am Dienstag, 14. Dezember 2021 um 19.00 Uhr am Ort des Geschehens selbst, im Historischen Rathaussaal, im Rahmen einer Buchvorstellung diskutieren.

Um eine Anmeldung per E-Mail an bildungsbuero@stadt.koblenz.de oder telefonisch unter 0261-129 1929 bis zum 03.12.2021 wird gebeten. Bitte geben Sie dabei Ihre Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer) an und ob Sie geimpft oder genesen sind.