Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

koveb rechnet mit Fahrtausfällen und Streik im Buslinienverkehr

Wegen der Durchsetzung der 3G-Regelung am Arbeitsplatz sowie eines ungewöhnlich hohen Krankheitsstands, kann die koveb nicht ausschließen, dass ab Mittwoch, 24.11.2021, Fahrten im Buslinienverkehr in Koblenz ausfallen werden. „Wir müssen damit rechnen, nicht alle Fahrdienste besetzen zu können“, erklärt koveb-Geschäftsführer Hansjörg Kunz. „Daher arbeiten wir vorsorglich mit Hochdruck an einem reduzierten Fahrplan, der vorsieht, möglichst viele Fahrten anzubieten.“ Auch bei den Öffnungszeiten des Businformationszentrums der koveb im Löhr-Center kann es zu Einschränkungen kommen.

 

Ungeachtet dieser Situation hat die Gewerkschaft ver.di ab Samstag, 27.11.2021, bis zu vierwöchige Dauerstreiks im öffentlichen Personennahverkehr in Rheinland-Pfalz angedroht. Hintergrund sind die aktuellen Tarifverhandlungen des privaten Verkehrsgewerbes (VAV). Die koveb ist ein sozialer Arbeitgeber und vergütet ihre Beschäftigten bereits jetzt übertariflich. Die Vergütung liegt sogar über dem von ver.di derzeit als Maximalforderung genannten Betrag. Zudem setzt koveb weitere Forderungen der ver.di, wie die Durchbezahlung der Dienste, bereits seit vielen Jahren um.

 

Dennoch ist nicht auszuschließen, dass ver.di auch die koveb bestreiken wird. „Für diesen Fall gehen wir davon aus, dass der gesamte Betrieb zum Erliegen kommen wird“, so Kunz. „Wir bitten unsere Fahrgäste in dieser Situation um Verständnis. Gleichwohl sichern wir ihnen zu, dass wir und unser Team mit aller Kraft daran arbeiten werden, die Situation bestmöglich zu bestehen.“

 

Fahrtausfälle sowie mögliche Einschränkungen der Öffnungszeiten des Businformationszentrums im Löhr-Center veröffentlicht die koveb auf koveb.de.