Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Koblenz setzt klare Zeichen am „Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen“

Der 25. November ist der „Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen“. Weltweit wird an diesem Tag auf unterschiedliche Art und Weise auf das Thema aufmerksam gemacht. Auch die Stadt Koblenz unterstützt diesen Gedenktag und setzt mit ihren Aktionen klare Zeichen gegen die vielfältigen Formen von Gewalt, denen Frauen und Mädchen ausgesetzt sind.

Traditionell wurde am Rathaus von Oberbürgermeister David Langner die Fahne von Terre des Femmes gehisst. Die auf der Fahne abgebildete Frauenfigur und der Slogan „Frei leben – ohne Gewalt“ symbolisieren ein gleichberechtigtes, selbst bestimmtes und freies Leben von Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt.

Unter dem diesjährigen Schwerpunktthema „#bornequal“ fordert die gemeinnützige Menschenrechtsorganisation eine klare Haltung gegen Häusliche und Sexualisierte Gewalt, Frühehen und Zwangsverheiratung, weibliche Genitalverstümmelung und Frauenhandel und setzt sich dafür ein, dass Mädchen gleichberechtigt aufwachsen und dieselben Chancen wie Jungen haben.

„Dies ist ein bedeutendes Zeichen. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, den Betroffenen Mut zu machen“, so Langner.

Weltweit werden seit 1981 jedes Jahr am 25. November Veranstaltungen ins Leben gerufen, um auf Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen. Koblenz ist stolz, bereits seit mehreren Jahren Teil dieser Aktionen sein zu dürfen.

Auf dem Bild ist der Rathausbalkon zu sehen. Auf diesem stehen Oberbürgermeister David Langner und die Gleichstellungsbeaufgtragten Meike Kurtz und Marion Hallermann. Zusammen präsentieren sie die blaue Flagge anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen
Oberbürgermeister David Langner hisst die Flagge anlässlich des Internationalen Tags gegen Gewalt an Frauen Marion Hallermann, Meike Kurtz und Oberbürgrmeister David Langner (von links)