Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Radwegeführung auf Trierer- und Mayener Straße

Das Tiefbauamt hat im September mit den Umbauarbeiten des Radwegs in der Trierer- und Mayener Straße begonnen. Mittlerweile ist der erste Abschnitt von der B9 bis zur Johannesstraße baulich fertig gestellt, markiert und in Betrieb genommen.

 

Im zweiten Abschnitt zwischen dem Bubenheimer Weg und der Rübenacher Straße sind die Arbeiten zwischenzeitlich auf der Zielgraden. So konnte der Umbau der Querungsstelle Trierer Straße am Abzweig Rübenacher Straße, der Umbau der Einmündung des Wellingsweges sowie der Einmündung des Pollenfeldweges bereits abgeschlossen werden. Derzeit laufen noch der umfangreiche Umbau an der Einmündung des Bubenheimer Weges, die samt der dazugehörigen Markierung voraussichtlich Mitte Dezember abgeschlossen werden.

 

Schwierigkeiten haben sich bei der Querungsstelle im Bereich der Sparkasse/Klosterbrauerei ergeben. Das Fundament des auf der Seite der Klosterbrauerei stehenden Ampelmastes hat sich als schadhaft erwiesen und muss erneuert werden. Da im Baugrund eine Vielzahl von Kabeln und Leitungen verschiedener Versorgungsträger angetroffen wurde, sind Fundament und Mast als Sonderkonstruktion herzustellen, was wiederum längere Lieferzeiten der Materialien bedingt. Ob diese Querungsstelle noch in diesem Jahr fertiggestellt werden kann, ist derzeit noch fraglich. Solange die neue Ampel nicht in Betrieb genommen werden kann, bleibt die provisorische Baustellenampel bestehen.

 

Voraussichtlich Mitte Januar wird dann das letzte Baufeld begonnen: die Errichtung einer zusätzlichen Querungsstelle sowie einer Linksabbiegespur zur Aldi-Filiale. Nach deren baulicher Herstellung kann auch die Markierung zwischen der neuen Querungsstelle und dem Abzweig Rübenacher Straße vollendet werden, so dass es eine durchgehende, komfortable und sichere Radwegeverbindung zwischen der B9 und dem Rübenacher Weg gibt.

 

Die Stadt Koblenz bittet die Bewohnerschaft und Verkehrsteilnehmende um Verständnis für die erforderliche Baumaßnahme.