Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Mit Filmhelden, Süßigkeiten und Medaillen: Kinderimpfungen im Koblenzer Impfzentrum gestartet

Während das Landesimpfzentrum in Koblenz seit seiner Eröffnung Ende November bis dato eher steril und nüchtern daherkam mit seinen weißen Stellwänden und Impfkabinen, hat sich das Bild unmittelbar vor Weihnachten gewandelt: Bunte Lichterketten baumeln an der Anmeldung, das Personal huscht mit Weihnachtsmützen durch die Einrichtung und von den Wänden grüßen die aktuellsten Kinderfilme im DIN-A1 Format von den Kinoplakaten. Der Grund dafür ist einfach: Unmittelbar vor Weihnachten sind in der Impfeinrichtung im Metternicher Feld die Impfungen für Kinder von 5 bis 11 Jahren gestartet.


Dass man hierfür das Innere des Landesimpfzentrums Koblenz umgestaltet, war für Olav Kullak selbstverständlich. „Wir wollen es den Kindern so angenehm wie nur möglich machen, um so auch mögliche Ängste und Sorgen der Kleinen abzubauen“, erklärt der Koblenzer Impfkoordinator die Intention hinter der Umgestaltung. Einfallen lassen hat sich das Team des Impfzentrums dafür eine Menge: So gibt es neben Süßigkeiten in den Impfkabinen nach der Erstimpfung eine Tapferkeitsurkunde. Nach der Zweitimpfung erhalten die Kinder dann sogar einen vom Impfzentrum selbst gestalteten Tapferkeitsorden. Im Wartebereich nach der Impfung warten Zeichentrickserien, um die Wartezeiten für die Kleinen zu verkürzen. Und das alles scheint zu wirken: „Sowohl von den Kindern als auch den Eltern waren nahezu ausnahmslos positive Stimmen über unsere Ausrichtung auf die Kinder zu hören“, sagt Olav Kullak nach den beiden ersten Kinderimpftagen.


Seit 1. Dezember konnten in Rheinland-Pfalz Eltern ihre Kinder für Impftermine in den Landesimpfzentren registrieren. In Koblenz wurden an den ersten beiden Impftagen am 22. und 23. Dezember bereits über 600 Erstimpfungen mit dem Comirnaty-Impfstoff von BionTech/Pfizer für 5- bis 11-jährige durchgeführt. Auch über 100 Eltern nutzen zum Start das Angebot des Landes, sich gleich mitanzumelden und ebenfalls ihre Impfung zu erhalten.


Im Januar geht es im Landesimpfzentrum im Metternicher Feld nunmehr weiter mit den Kinderimpfungen. In der erste Januarhälfte sind zunächst zwei Impftage pro Woche für Kinder unter zwölf Jahren und ihre Familien vorgesehen. Ab 20. Januar werden dann wöchentlich an drei Tagen Kinderimpfungen durchgeführt. Um das Angebot der Kinder- und Familienimpfungen im Koblenzer Impfzentrum in Anspruch zu nehmen, müssen die Kinder, Eltern, Geschwister etc. sich online auf dem Impfportal des Landes Rheinland-Pfalz unter www.impftermin.rlp.de registrieren. Wollen alle zusammen geimpft werden, ist eine Gruppenanmeldung über die Onlineplattform notwendig. Für Fragen und als zusätzliche Möglichkeit der Terminregistrierung steht außerdem die Impf-Hotline des Landes zur Verfügung. Sie ist unter der Rufnummer 0800 / 57 58 100 (Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr; Wochenende: 9 bis 16 Uhr).


„Bevor Eltern ihre Kinder für einen Termin im Landesimpfzentrum in Koblenz anmelden, sollten sie zunächst einmal Kontakt mit ihrer Kinderärztin oder ihrem Kinderarzt aufnehmen, ob nicht auch dort Impfungen durchgeführt werden“, empfiehlt der Koblenzer Impfkoordinator Olav Kullak. Gleichzeitig weist er daraufhin, dass in den beiden offenen Impfstellen im Löhr Center und im Bürgerzentrum Lützel, die von Koblenzer Ärzten betrieben werden, nur Impfungen für Personen ab 12 Jahren durchgeführt werden.


Seit 22. Dezember werden im Landesimpfzentrum in Koblenz nunmehr auch Kinderimpfungen durchgeführt.
Seit 22. Dezember werden im Landesimpfzentrum in Koblenz nunmehr auch Kinderimpfungen durchgeführt.
Mit bunten Filmplakaten, Zeichentrickserien und Co., wie hier im Wartebereich nach der Impfung, will das Team des Landesimpfzentrums Koblenz den Aufenthalt für die Kinder so angenehm wie möglich machen.
Mit bunten Filmplakten, Zeichentrickserien und Co., wie hier im Wartebereich nach der Impfung, will das Team des Landesimpfzentrums Koblenz den Aufenthalt für die Kinder so angenehm wie möglich machen.
Nach der Zweitimpfung gibt es für die Kinder eine Tapferkeitsmedaille vom Team des Koblenzer Impfzentrums.
Nach der Zweitimpfung gibt es für die Kinder eine Tapferkeitsmedaille vom Team des Koblenzer Impfzentrums.
Eine Tapferkeitsurkunde nach der Erstimpfung ist eine der Idee, mit denen das Koblenzer Landesimpfzentrum den Kindern den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen möchte.
Eine Tapferkeitsurkunde nach der Erstimpfung ist eine der Idee, mit denen das Koblenzer Landesimpfzentrum den Kindern den Aufenthalt so angenehm wie möglich machen möchte.