Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Anmeldefrist verlängert - „Demokratie leben!“ fördert Projekte in Koblenz

(05.04.2022) Wie berichtet, wird die Stadt Koblenz auch im Jahr 2022 durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Damit können vor Ort Projekte, Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt werden, die zur Förderung der Demokratie beitragen. Diese sollen mehrheitlich von zivilgesellschaftlichen Akteuren umgesetzt werden und lokale Bedarfe aufgreifen.


Gemeinnützige Organisationen, Initiativen und Vereine mit Sitz in Koblenz und Umgebung sind daher dazu aufgerufen, ihre demokratiefördernden Projektideen und Veranstaltungen zu präsentieren und einen Antrag auf Projektförderung einzureichen. Die Frist zur Antragstellung wurde auf den 22. April verlängert.


Förderfähig im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sind Projekte, die eine Auseinandersetzung mit der demokratischen Kultur anregen und zu den Zielen des Bundesprogramms passen: Demokratie fördern, Vielfalt gestalten, Extremismus vorbeugen. Formate sind dabei viele denkbar, z.B. Workshops, Exkursionen, aber auch Vorträge, Lesungen, Filmvorführungen oder Theaterstücke mit anschließender Diskussion. Ebenso wurden bereits digitale Projekte gefördert, wie beispielsweise ein Podcast oder eine digitale Schnitzeljagd. Aber auch Kampagnen oder Plakataktionen sind förderfähig solange sie den Richtlinien entsprechen. Das beantragte Vorhaben muss im Jahr 2022 durchgeführt werden und darf noch nicht begonnen haben.


Interessiert? Auf der Webseite www.demokratie-koblenz.de ist zu erfahren, welche weiteren Voraussetzungen für eine Projektförderung bestehen, welche Projekte bisher gefördert wurden und welche weiteren Beteiligungsmöglichkeiten an der Partnerschaft für Demokratie Koblenz es gibt.