Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Musikalische Lesung „Eine Mutter kämpft gegen Hitler“

Am Dienstag, 24. Mai 2022 um 18:30 Uhr liest die Schauspielerin Patricia Litten in der Koblenzer Stadtbibliothek aus dem Buch „Eine Mutter kämpft gegen Hitler“. Musikalisch begleitet wird sie von der Cellistin Birgit Saemann.

 

In dem eindrücklichen Buch ihrer Großmutter Irmgard Litten geht es um deren Sohn, Hans Litten, einen jungen, engagierten Rechtsanwalt, der mutig für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit kämpfte und es 1931 wagte, Hitler in Berlin in den Zeugenstand zu holen. Diese Blamage hat ihm Hitler nie verziehen. In der Nacht des Reichstagsbrandes wurde Litten als einer der Ersten vom Nazi-Regime verhaftet.

Patricia Litten ist die Enkelin von Irmgard Litten und die Nichte von Hans Litten. Als dessen Bruder wurde ihr Vater, Rainer Litten, damals ein junger Shooting-Star der Theater- und Filmszene, von allen Besetzungslisten gestrichen. Er konnte rechtzeitig in die Schweiz fliehen und Luzern wurde seine neue Heimat.

 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen der Partnerschaft für Demokratie Koblenz, dem Förderverein Lesen & Buch e.V. und der Stadtbibliothek Koblenz und wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sowie durch Pro Justiz Rheinland e.V. gefördert.

 

Der Eintritt im Forum Confluentes ist frei. Um Anmeldung in der Stadtbibliothek wird gebeten, entweder telefonisch unter 0261-129 2622 oder per E-Mail an stb@stadt.koblenz.de. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.