Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Ausstellung „Koblenz im Zweiten Weltkrieg“ öffnet wieder

Nach zweijähriger Corona-bedingter Zwangspause ist die Ausstellung „Koblenz im Zweiten Weltkrieg“ des Stadtarchivs auf Fort Konstantin erstmalig am Samstag, 21. Mai, wieder geöffnet.

 

Es handelt sich um die einzige stadtgeschichtliche Ausstellung in Koblenz. Anhand zahlreicher Exponate, Fotos, Film- und Tondokumente wird sowohl die Geschichte des Luftkriegs in Koblenz dokumentiert als auch die Befreiung der Stadt im März 1945 durch US-amerikanische Bodentruppen. Thematisiert werden aber auch der lokale Aufstieg des Nationalsozialismus sowie die Verfolgung und Vernichtung von Teilen der Bevölkerung.

 

Einmal im Monat ist die Ausstellung an folgenden Samstagen jeweils von 10 bis 13 Uhr zu besichtigen: 21. Mai, 25. Juni, 23. Juli, 20. August, 24. September und 22. Oktober 2022. Der Eintritt ist kostenlos. Führungen für Gruppen oder Schulklassen außerhalb dieser Öffnungszeiten können unter stadtarchiv@stadt.koblenz.de angefragt werden.

 

Bildunterschrift:

Infanteristen der 87. US-Division auf dem Gelände des Städtischen Krankenhauses Kemperhof, 18. März 1945 (Quelle: Stadtarchiv Koblenz FA 2 Nr. 2095).

Das Schwarz-Weiß-Bild zeigt 3 Soldaten die vor einem ruinösen Gebäude stehen.
Infanteristen der 87. US-Division auf dem Gelände des Städtischen Krankenhauses Kemperhof, 18. März 1945 (Quelle: Stadtarchiv Koblenz FA 2 Nr. 2095).