Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Video zu neuem Festungspark Kaiser Franz ist online

Der erste Teil der Sanierung an der Feste Kaiser Franz ist vollbracht: Ein Video von Olaf Schepers und Thomas Frey zeigt neben eindrucksvollen Drohnenaufnahmen der Festungsteile in Koblenz vor allem die Bauarbeiten zum neuen Festungspark im Stadtteil Lützel von 2018 bis 2021. Das Video kann unter www.youtube.com/watch?v=q-D9RILmiEU auf dem offiziellen Kanal der Stadtverwaltung Koblenz angeschaut werden.

1822 fertiggestellt, diente die Feste Kaiser Franz der Verteidigung des linken Moselufers. Nach der Entfestigung 1920/1921 blieben Haupttor, Reduit sowie Teile des unterirdischen Gangsystems erhalten. Dank einer Förderung im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ konnte der Eigenbetrieb Grünflächen- und Bestattungswesen nach Plänen des Berliner Landschaftsarchitekten Franz Reschke die Brachfläche in ein Ausflugsziel mit grandiosem Ausblick vom Stadtbalkon umgestalten.

Zu sehen ist in dem Video unter anderem die Rekonstruktion eines gesprengt geglaubten unterirdischen Gangsystems und des Kriegspulvermagazins 3. Die unterirdischen Festungsteile sind nicht frei zugänglich, es soll jedoch in Zukunft zu besonderen Anlässen Führungen geben. Auch die Sanierung der Brüstungsmauer, der Freischnitt von Bewuchs unterhalb der Poterne und an der 30 Meter hohen Felswand sowie die Gestaltung und Bepflanzung des eigentlichen Parks sind dokumentiert.

Derzeit sind aufgrund von weiteren Bau- und Sanierungsarbeiten die Gebäude der Feste Kaiser Franz geschlossen. Der großzügige und neu angelegte Festungspark kann täglich frei besucht und genutzt werden. Weitere Informationen erteilt der Verein Feste Kaiser Franz e.V. Mehr unter www.feste-franz.org.

Foto (Stadt Koblenz): Ein Video zeigt eindrucksvolle Aufnahmen vom neuen Festungspark Kaiser Franz.

Ein Luftbild vom Festungsbereich
Ein Video zeigt eindrucksvolle Aufnahmen vom neuen Festungspark Kaiser Franz.