Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Koblenz erhält ein Fahrradparkhaus – Ministerin Schmitt übergibt Förderzusage

Im Dezember 2021 hat der Koblenzer Stadtrat beschlossen, dass ein Fahrradparkhaus eingerichtet werden soll. In der Nähe des Hauptbahnhofs konnte die Stadt eine leerstehende Fläche anmieten, die sich für ein Fahrradparkhaus eignet. Verkehrsministerin Daniela Schmitt übergab heute Bürgermeisterin Ulrike Mohrs eine Förderzusage des Landes über 429.000 Euro.

Die Räumlichkeit, die früher von der Postbank genutzt worden ist, hat eine Fläche von 650 qm und soll Platz für mehr als 300 Fahrräder bieten. Neben Abstellmöglichkeiten für Fahrräder sollen auch Sonderräder, wie etwa Lastenräder, dort Platz finden. Ferner sind Lademöglichkeiten für E-Bikes vorgesehen, ferner Schließfächer für Fahrradhelme oder Radbekleidung.

Das Parkhaus richtet sich sowohl an Pendler als auch an Touristen.

In Nebenflächen soll eine Servicestation zum Betrieb einer Reparaturwerkstatt oder eines Fahrradverleihs angeboten werden.

Bürgermeisterin Mohrs dankte der Ministerin für den Förderbescheid und hofft nun auf einen möglichst reibungslosen Bauablauf, damit das erste städtische Fahrradparkhaus Ende 2022 oder Anfang 2023 eröffnet werden kann.

Zwei Frauen halten eine Mappe mit Landeswappen von RLP in den Händen. Im Hintergrund ist ein Schild in einer Scheibe zu sehen, das auf den Bau eines Fahrradparkhauses hinweist.
Verkehrsministerin Schmitt überreichte Bürgermeisterin Mohrs die Förderzusage für das erste städtische Fahrradparkhaus.