Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Gelungener Abschluss eines besonderen Filmprojekts

Am 25. September hatte mit „Die Tote vom Bleidenberg“ der letzte Benefiz-Krimi von Amateurfilmregisseur Bernd Schneider Premiere gefeiert. Das nahmen Schneider und die Koblenzer Dezernentin für Bildung und Kultur Dr. Margit Theis-Scholz zum Anlass, eine Film-Matinee zu veranstalten. Es war der Abschluss einer besonderen Erfolgs- und Filmgeschichte in der Region Koblenz. Zahlreiche Wegbegleiter und Freunde der Krimireihe, darunter auch Thomas Anders und Catrin Nickenig, waren am 6. November ins Odeon/Apollo-Kinocenter gekommen, um einen von Schneider zusammengestellten Zusammenschnitt von Höhepunkten aller Filme zu genießen.

Den Besuchern bot sich eine interessante Review des über viele Jahre erfolgreichen Amateurfilmprojekts. Theis-Scholz würdigte Schneiders langjähriges kreatives und beeindruckendes Wirken in ihrer Ansprache an das Kinopublikum: „Alle zehn Krimis erhielten hohe regionale mediale Aufmerksamkeit und wurden als Gesamtwerk über die Jahre zu einem wahren Zeitdokument mit viel Lokalkolorit.“ Die Filme hatten immer wieder großen Zuspruch durch die Öffentlichkeit erfahren, nicht zuletzt wegen vieler spektakulärer Filmszenen im Stadtbereich und der Auswahl an besonderen Drehorten. Ein weiterer Aspekt des Erfolgskonzepts: Die Einbeziehung sowohl prominenter Darsteller als auch vieler enthusiastischer Laien, die sich mit Leidenschaft und Freunde für den guten Zweck engagierten. Alle verzichteten auf Gagen oder Kostenerstattungen, so dass sämtliche Erlöse Kinderhilfsprojekten zugutekommen konnten.

Weitere Informationen unter www.cine-coblenz.com

 

+++ Bild: Genossen gemeinsam den Rückblick auf zehn erfolgreiche Benefiz-Krimis (v. li.):  Catrin Nickenig, Thomas Anders, Dr. Margit Theis-Scholz, Bernd Schneider. Foto: Privat +++