Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Ehrenamtliche Betreuerin des Seniorendienstes verabschiedet

Nach fast fünf Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit für den Mobilen Seniorendienst der Stadtbibliothek Koblenz wurde Gitta Rasche vor kurzem im Forum Confluentes offiziell verabschiedet.

Im Rahmen des Mobilen Bibliotheksdienstes besuchte Gitta Rasche seit 2018 jeden Monat regelmäßig ältere und gehbehinderte Leser*innen in Altenheimen und Privatwohnungen und brachte ihnen Bücher, Hörbücher, Filme und andere Medien. Im Namen der Bibliothek und aller Nutzer*innen bedankten sich die Direktorin der Stadtbibliothek Susanne Ott und die Ansprechpartnerin für den Seniorendienst Sabine Scheuer ausdrücklich für diesen vorbildlichen Einsatz. Sie lobten die hervorragende Zusammenarbeit und das großartige Engagement von Frau Rasche.

Gitta Rasche wurde für ihre Leser*innen bei den monatlichen Besuchen zur vertrauten Bezugsperson und beide Seiten freuten sich auf die Begegnungen und Gespräche. Die gelernte Buchhändlerin kannte ihre Kund*innen, ihre Vorlieben und Interessen und konnte so einfühlsam beraten und Medien nach den jeweiligen Bedürfnissen und Wünschen auswählen.

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie konnte der Service in den vergangenen Jahren nicht immer in gewohnter Form angeboten werden und viele Besuche mussten leider abgesagt werden. Ende Oktober beendete Gitta Rasche aus persönlichen Gründen ihre ehrenamtliche Tätigkeit für den Seniorendienst. Sie wird der Stadtbibliothek aber auf jeden Fall als Leserin verbunden bleiben.

Der so genannte Mobile Seniorendienst wird schon seit 1978 in Koblenz angeboten. Grundidee ist die Literaturversorgung für alle, die die Stadtbibliothek aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr selbst besuchen können. Die ehrenamtlichen Bücherbot*innen beraten und bringen regelmäßig aktuelle Medien in die Wohnung oder entsprechende Einrichtungen, z.B. Seniorenheime, und holen diese auch wieder ab. Angemeldeten Bibliotheksmitgliedern entstehen keine zusätzlichen Kosten für die Nutzung dieses Service, die Bibliothek leistet hiermit einen Beitrag zur sozialen Integration.

Foto: Stadtbibliothek von links: Sabine Scheuer von der Stadtbibliothek, Gitta Rasche und Susanne Ott, Direktorin der Stadtbibliothek

3 Frauen stehen nebeneinander. Die in der Mitte hält einen Blumenstrauß.
Von links: Sabine Scheuer von der Stadtbibliothek, Gitta Rasche und Susanne Ott, Direktorin der Stadtbibliothek