Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Online-Schulung zur Fairen Beschaffung von Textilien

Der Großteil unserer Kleidung, auch der Berufsbekleidung, kommt von weit her. Etwa 90 Prozent unserer Bekleidung werden im Ausland produziert: China, Bangladesch, Türkei, Indien und Pakistan zählen zu den wichtigsten Herstellern. Die textile Lieferkette ist lang, komplex und oft undurchsichtig. Textilien zählen zu den Importprodukten mit einem großen Risiko für Menschenrechtsverletzungen.

Kommunen und Dienststellen des Landes oder Bundes kommt durch ihre Beschaffung eine enorme Kauf- und damit auch Marktmacht zu. Durch die Berücksichtigung sozial gerechter Kriterien in Beschaffungsprozessen können somit wertvolle Beiträge zur Einhaltung sozialer Mindeststandards in globalen Lieferketten geleistet werden.

Vor diesem Hintergrund laden die Stadt Koblenz und der Landkreis Mayen-Koblenz, beides Fairtrade Kommunen, zusammen mit der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt zu der Online-Schulung „Faire Beschaffung von Textilien“ ein.

Die Schulung findet wie folgt statt: Dienstag, 13.12.2022 von 9 bis 13 Uhr.

Ziel der Schulung ist es, Mitarbeitende in Verwaltungen, die Dienst- und Schutzbekleidung oder andere Textilien einkaufen, zu befähigen, Schritte für eine faire Beschaffung zu gehen. Hierbei ist z.B. an Bekleidung für Betriebshöfe, Kantinen, Wasser- und Abwasserwerke, Ver- und Entsorgung oder Gesundheitsberufe zu denken.

Anmeldungen zu der Veranstaltung bitte an Dr. Rüdiger Kape, Kreisverwaltung Mayen-Koblenz, ruediger.kape@kvmyk.de , Tel. 0261/108-420, oder Bernd Bodewing, Stadtverwaltung Koblenz, Bernd.Bodewing@stadt.koblenz.de , Tel. 0261/129-1529, die gerne auch für Fragen zur Verfügung stehen.