Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Pressemeldungen der Stadt Koblenz

Radverkehrsplanung personell verstärkt

Das Mobilitätsverhalten der Bürger:innen hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert. Immer mehr Koblenzer:innen nutzen das Fahrrad als Verkehrsmittel in der Stadt. Die Stadt Koblenz hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, fahrradfreundlicher zu werden und dem Radverkehr mehr Raum und damit Sicherheit zu geben. Diverse Maßnahmen sind bereits in diese Richtung umgesetzt worden, dennoch bedarf es in den nächsten Jahren noch weiterer Anstrengungen.

Die damit verbundenen Aufgaben stellen die Verwaltung vor große Herausforderungen, die ohne ausreichendes Fachpersonal nicht bewältigt werden können. Als Reaktion darauf, wurden zwei zusätzliche Stellen in der Radverkehrsplanung des Baudezernates vor kurzem besetzt. Der städtische Radverkehrsbeauftragte Tobias Weiß-Bollin wird künftig von Ralph Emmerich unterstützt. Er verfügt als gebürtiger Koblenzer und leidenschaftlicher Radfahrer über die erforderliche Ortskenntnis und ist ein Allrounder mit 25 Jahren Berufserfahrung in der Privatwirtschaft. Als Aktiver des Bürgerbegehrens Radentscheid Koblenz und Mitglied der Verhandlungsgruppe war er wesentlich an der Ausarbeitung der Vereinbarung zur Förderung des Radverkehres zwischen Verwaltung und Radentscheid beteiligt. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit wird die Öffentlichkeitsarbeit sein.

Ebenfalls neu im Team ist mit einer Teilzeitstelle Verwaltungsanstellte Ute Reh. Sie ist seit über 40 Jahren bei der Stadt Koblenz tätig und hält den beiden Planern mit der Erledigung administrativer und organisatorischer Aufgaben den Rücken frei. Baudezernent Bert Flöck begrüßt diese personelle Aufstockung im Sinne der Radler:innen als einen wichtigen Schritt, zukunftsfähige und klimafreundliche Mobilität in Koblenz zu etablieren und freut sich auf eine gute und produktive Zusammenarbeit.

Auf dem Foto v.l.: Baudezernent Bert Flöck, Ute Reh, Ralph Emmerich, Tobias Weiß-Bollin.

3 Männer und 1 Frau
v.: Baudezernent Bert Flöck, Ute Reh, Ralph Emmerich, Tobias Weiß-Bollin