Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung

Interaktives Lernmalheft erklärt Koblenzer Grundschulkindern die Arbeit des Oberbürgermeisters, Kommunalpolitik und Demokratie

Wie funktioniert die Arbeit im Rathaus? Welche Aufgaben hat ein Oberbürgermeister? Und was bedeutet eigentlich Demokratie? Um Grundschulkindern der dritten und vierten Klassenstufen die Themen Kommunalpolitik und Demokratie näher zu bringen, verteilt das Kultur- und Schulverwaltungsamt der Stadt Koblenz das interaktive Lernmalheft mit dem Titel „VerstehMal: Das Rathaus“ kostenlos an Koblenzer Grundschulen.

 

Mit vielen Bildern, Mal- und Rätselaufgaben liefert das Heft, das von der Hamburger Agentur peachy 360 gestaltet wurde, auf 24 Seiten Antworten auf viele Fragen wie: Wie arbeitet der Stadtrat und wie wird er gewählt? Welche Ämter und Behörden gibt es im Rathaus? Warum muss man Steuern zahlen und wofür wird das Geld eingesetzt? Wie funktionieren Wahlen und wie funktioniert Demokratie?

 

„Demokratieverständnis beginnt bereits in jungen Jahren, deshalb sollte Demokratiebildung schon früh stattfinden“, so die Dezernentin für Bildung und Kultur der Stadt Koblenz PD Dr. Margit Theis-Scholz. „Das Lernmalheft unterstützt diese Entwicklung und vermittelt auch den jüngsten Koblenzer Bürgerinnen und Bürgern ein Gespür dafür, was Demokratie bedeutet.“ Sie empfiehlt, die Inhalte des Hefts auch im Unterricht aufzugreifen, um Demokratiebildung bereits an Grundschulen zu thematisieren. Auch das für das gerade begonnene Schuljahr neu beschlossene Schulgesetz der rheinland-pfälzischen Landesregierung setzt einen Schwerpunkt auf praxisnahes Lernen und Erleben von Demokratie im Schulalltag und fordert mehr Mitbestimmungsrechte für Schülerinnen und Schüler schon ab der Grundschule.

 

Das Standardheft wurde auf die Stadt Koblenz personalisiert, Texte wurden angepasst und Illustrationen um den historischen Rathaussaal und das Koblenzer Rathaus ergänzt. Auf der ersten Seite begrüßt Oberbürgermeister David Langner die jungen Leserinnen und Leser persönlich. „Das Heft vermittelt auf spielerische Weise, wie unsere Stadtverwaltung arbeitet. Es freut mich sehr, dass wir durch das Bundesförderprogramm ‚Demokratie leben!‘ die Möglichkeit haben, das Verständnis für politische Arbeit bei vielen Menschen zu wecken", so Langner.

 

Das Lernmalheft für die Koblenzer Grundschulkinder wird finanziert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, welches die Stadt Koblenz seit Ende 2018 als sogenannte Partnerschaft für Demokratie fördert.

 

Auf dem Foto überreicht Dezernentin Theis-Scholz (hintere Reihe Mitte) das Lernmalbuch „Das Rathaus“ stellvertretend an eine Klasse der Koblenzer Grundschule St. Castor. Neben den Schülerinnen und Schülern der Klasse 3 b sind noch die Klassenlehrerin Ilse Maluschek-Klee (hintere Reihe rechts) und dem Schulleiter Clemens Haspel sowie Clara Jung vom Schulverwaltungsamt zu sehen.