Sie sind hier: Verwaltung & Politik > Stadtverwaltung > Stadtvorstand

Bürgermeisterin Ulrike Mohrs

Interview zum Amtsantritt

Bürgermeisterin Ulrike Mohrs
Bürgermeisterin Ulrike Mohrs
Am 01. Dezember hat Ulrike Mohrs das Amt der Bürgermeisterin der Stadt Koblenz angetreten. In einem Gespräch mit koblenz.de gibt sie einen Einblick in ihre Pläne für die nun beginnende Amtszeit und zeigt sich darüber hinaus von ihrer persönlichen Seite.

koblenz.de: Frau Mohrs, seit heute sind Sie Bürgermeisterin der Stadt Koblenz. Wir gratulieren Ihnen und wünschen Ihnen alles Gute zum Einstieg in das Amt. Wie haben Sie Ihren ersten Morgen als neue Bürgermeisterin von Koblenz verbracht?

Ulrike Mohrs: So, wie die meisten Samstagvormittage. In Ruhe mit einer Tasse Milchkaffee und einem spannenden Krimi.

koblenz.de: Seitdem Sie zur neuen Bürgermeisterin von Koblenz gewählt wurden sind nun drei Monate vergangen. Wie haben Sie diese Anlaufphase vor Ihrer neuen Aufgabe erlebt?

Ulrike Mohrs: Es war herausfordernd, die Aufgaben der Leiterin der Agentur für Arbeit weiterhin zu erfüllen und mich sukzessive ins neue Aufgabengebiet der Bürgermeisterin herein zu finden.

koblenz.de: Sie waren überrascht, als Sie gefragt wurden, ob Sie für das Amt der Bürgermeisterin kandidieren möchten. Was ging Ihnen bei Ihrer Entscheidung durch den Kopf?

Ulrike Mohrs: Ich habe mir die Fragen gestellt: Was bedeutet das für die Menschen in meinem unmittelbaren Umfeld und mich, was gebe ich auf, was kommt auf mich zu.

koblenz.de: Übermorgen, am Montag dem 03. Dezember ist Ihr erster offizieller Arbeitstag. Wie sehen Ihr Programm und Ihre Pläne für die ersten Tage im Amt aus?

Ulrike Mohrs: Es gibt bereits einen gut gefüllten Terminkalender. Da tagt z.B. direkt am Montag der Ältestenrat, der Stadtvorstand und der Haupt- und Finanzausschuss. Daneben möchte ich sehr zeitnah mit allen Amtsleitungen und im nächsten Schritt mit meinen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ins Gespräch kommen.

koblenz.de: Bislang waren Sie Leiterin der Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen. Worauf freuen Sie sich bei Ihrer neuen Aufgabe am meisten?

Ulrike Mohrs: Für und in meiner Heimatstadt wichtige Themen gestalten und voran bringen zu können.

koblenz.de: Sowohl Ihre Arbeit, als auch Ihr persönlicher Alltag werden von nun an anders aussehen. Wie haben Sie sich speziell auf die Rolle der Bürgermeisterin vorbereitet?

Ulrike Mohrs: Ich habe bereits viele Gespräche mit unserem Oberbürgermeister David Langner geführt. Darüber hinaus habe ich bereits einige öffentliche Termine wahrgenommen und mit einigen Amtsleitungen gesprochen. Einen regen Kontakt hatte ich natürlich bereits mit den Mitarbeitern meines Büros in der Stadtverwaltung.

koblenz.de: Die Förderung und Unterstützung von Jugendlichen ist für Sie ein wichtiges Thema. Welche Verbesserungen möchten Sie für die junge Generation in Koblenz erreichen? Welche anderen Themen und Ziele liegen Ihnen ganz besonders am Herzen?

Ulrike Mohrs: Ich strebe eine bessere Vernetzung der Beteiligten an, die mit und für Jugendliche arbeiten. Dazu bietet sich eine Jungendberufsagentur unter einem Dach an. Mir ist darüber hinaus natürlich auch das Wohl aller Generationen wichtig. Hier werde ich einen Fokus auf das Thema Mehrgenerationenmodelle legen.

koblenz.de: Stellen Sie sich vor, die acht Jahre Ihrer Amtszeit sind vorbei. Wie sollen die Koblenzerinnen und Koblenzer von Ihrer Zeit als Bürgermeisterin sprechen?

Ulrike Mohrs: Sie sind eine tolle Bürgermeisterin und haben viel für die Menschen und die Stadt getan!

koblenz.de: Sie haben sich in der Vergangenheit als Koblenzerin mit Herz und Seele beschrieben. Was ist es für Sie persönlich, das Koblenz zu einer tollen Stadt und einer echten Heimat macht?

Ulrike Mohrs: Koblenz liegt herrlich am Zusammenfluss von Rhein und Mosel. Die Menschen sind gesellig und freuen sich über Begegnungen. Das kulturelle und sportliche Angebot bietet für jeden etwas. Außerdem haben wir ein gut ausgebautes Gesundheitswesen und eine breite Palette an Arbeitsplätzen.

koblenz.de: Sowohl die Bürgerinnen und Bürger der Stadt, als auch Ihre neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben großes Interesse daran, Sie persönlich als Mensch kennenzulernen. Was ist Ihre Lebensphilosophie?

Ulrike Mohrs: Genieße jeden Tag!

koblenz.de: Mit welchen Angewohnheiten können Ihre Mitmenschen Sie so richtig nerven?

Ulrike Mohrs: Ich mag es nicht, wenn man mir sagt was alles nicht geht und warum. Ich präferiere Lösungsvorschläge.

koblenz.de: Im Gegenzug: Welche Qualitäten schätzen Sie besonders an Ihren Mitmenschen?

Ulrike Mohrs: Dinge auf den Punkt zu bringen und die optimistische Umsetzung von Lösungsvorschlägen.

koblenz.de: Sie haben frei und können Ihren Tag frei gestalten, wie Sie möchten. Wie sieht für Sie der perfekte Tag aus?

Ulrike Mohrs: Eine schöne Wanderung machen und danach gemütlich zu Abend essen.

koblenz.de: Ganz klassisch oder auch ausgefallen: Welche kulinarischen Genüsse schätzen Sie besonders?

Ulrike Mohrs: Das ist abhängig von der Jahreszeit und dem, was so am Tag ansteht.

koblenz.de: Geben Sie uns ein paar Schmöker-Tipps: Welche drei Bücher nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Ulrike Mohrs: Drei Bücher werden da nicht reichen. Es werden auf jeden Fall viele Krimis oder Psychothriller darunter sein.

koblenz.de: Zum Lachen muss man als Bürgermeisterin nicht in den Keller gehen: Worüber können Sie herzhaft lachen?

Ulrike Mohrs: Über jeden guten Scherz, der nicht zu Lasten von Menschen geht.

koblenz.de: Auch, wenn das schöne Koblenz zum Verweilen einlädt: Welchen Ort würden Sie gerne bereisen und warum?

Ulrike Mohrs: Ich mag die Kanaren sehr wegen ihrer Witterung.

koblenz.de: Haben Sie versteckte Talente? Keine Sorge, Sie müssen sie uns jetzt nicht demonstrieren.

Ulrike Mohrs: Ich mag es sehr mich mit den verschiedensten Menschen auseinander zu setzen und auf sie einzugehen.

koblenz.de: Sie haben nun mit Bravour alle Fragen beantwortet. Das letzte Wort gehört Ihnen.

Ulrike Mohrs: Ich freue mich sehr auf die vielen neuen Aufgaben, die mich ab heute erwarten. Herzlichen Dank für das angenehme Gespräch.

koblenz.de: Frau Bürgermeisterin, wir bedanken uns herzlich für das Gespräch und wünschen Ihnen eine spannende Amtszeit mit viel Erfolg und Freude bei Ihrem Tun.

Bürgerservice A - Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K 
L  M  N  O  P  R  S  T  U  V 
W  X  Y  Z 

Ehrenamt / Vereine

Raum - Foto: Frey
Raumbedarf Ehrenamt
weiter

Sparvorschläge & Ideen

Mein Vorschlag lautet...
koblenz-spart.de
weiter

Bürgeramt

Häufig gesucht

Städtische Pressemeldungen

Öffentliche Ausschreibungen

Formulare

Telefonservice

Telefonservice (Zentrale)
0261 129-0
aus Koblenz: 115
Bürgeramt
0261 129-7000

115

Logo 115

Entwicklungspolitik in RLP

Link: www.einewelt.rlp.de