Luftbild Gewerbepark Bubenheim/B9

Wirtschaft

Corona: hilfen für unternehmen
Coronavirus


Hier finden Sie Kontaktadressen und weitere Links für Unternehmer/-innen und Arbeitgeber/-innen zum Umgang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2).

  • Antrag Corona-Soforthilfe des Bundes

    Für einen schnellen und gezielten Überblick hat die ISB auf einer Landingpage alle relevanten Informationen für Sie zusammengetragen: https://isb.rlp.de/corona.html

    Hier finden Sie das Antragsformular für die Corona-Soforthilfe und begleitende Informationen:

    1. Antrag
    2. Bearbeitungshinweise zum Antragsverfahren
    3. Kleinbeihilferegelung Bund
    4. FAQs
    5. Datenschutzinformationen

    BITTE LADEN SIE DAS ANTRAGSFORMULAR HERUNTER UND SENDEN SIE DIESES VOLLSTÄNDIG AUSGEFÜLLT, UNTERZEICHNET UND NUR IM PDF-FORMAT EINGESCANNT AUSSCHLIEßLICH AN DIE E-MAILADRESSE CSH@ISB.RLP.DE

    Sollte Ihnen die elektronische Übermittlung nicht möglich sein, senden Sie Ihre Antragsunterlagen per Fax (06131 6172-1159) oder postalisch an die ISB:
    Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
    Bereich 2.2 Zuschuss-, Fördermittelverwaltung
    Holzhofstr. 4
    55116 Mainz

    Bitte beachten: Die ISB kann nur eingescannte und keine fotografierten Anträge entgegen nehmen. Die Anträge müssen vollständig sein und mit dem Originalantrag gestellt werden.

    Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der ISB: https://isb.rlp.de/home/detailansicht/soforthilfen-des-bundes-und-des-landes.html

  • Antrag für „Zukunftsfonds Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz"

    Das Land ergänzt die Soforthilfen des Bundes über den „Zukunftsfonds Starke Wirtschaft Rheinland-Pfalz“.  Anträge können ab sofort über die Hausbank bei der ISB gestellt werden.

    Für einen schnellen und gezielten Überblick hat die ISB auf einer Landingpage alle relevanten Informationen für Sie zusammengetragen: https://isb.rlp.de/corona.html

    Konkret sieht die Kombination aus Soforthilfen von Bund und Land folgendes vor:

        Selbstständige und Unternehmen bis zu 5 Beschäftigten:
        9.000 Euro Zuschuss aus dem Bundesprogramm
        10.000 Euro Sofortdarlehen des Landes bei Bedarf.
        Insgesamt beträgt die Soforthilfe 19.000 Euro.
        
        Unternehmen von über 5 bis 10 Beschäftigten:
        15.000 Euro Zuschuss aus dem Bundesprogramm
        10.000 Euro Sofortdarlehen des Landes bei Bedarf.
        Insgesamt beträgt die Soforthilfe 25.000 Euro.
        
        Unternehmen von über 10 bis 30 Beschäftigten:
        30.000 Euro Sofortdarlehen des Landes zuzüglich einem Zuschuss über 30 Prozent der Darlehenssumme.
        Insgesamt beträgt die Soforthilfe 39.000 Euro.

    Weitere Informationen unter https://isb.rlp.de/604-corona-soforthilfe-kredit-rlp.html

    Antragsunterlagen, die über die Hausbanken bei der ISB eingereicht werden können finden Sie hier.

  • Informationen Corona-Hilfsmaßnahmen  Soforthilfe und Schutzfonds

    Kurzüberblick der vom Bundestag und Bundesrat beschlossenen Corona-Hilfsmaßnahmen für die Wirtschaft

    Aktuelle Informationen zu den finanziellen Hilfen (Kleinstunternehmen, Soloselbstständige, Freiberufler, Mittelständler, Beschäftigte oder große Betriebe) zur Abfederung der Auswirkungen der Corona-Pandemie finden Sie hier.

    Hilfen für Künstler und Kreative:

    Die Maßnahmen im Überblick finden Sie hier.

    Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes: Informationen zu Corona

  • Sofortmaßnahmen zur Entlastung von Koblenzer Unternehmen und Gewerbetreibenden

    Zur Entlastung von Koblenzer Unternehmen und Gewerbetreibenden, die aktuell unter wirtschaftlichen Schwierigkeiten wegen der Corona-Pandemie leiden, bietet die Stadt Koblenz ab sofort verschiedene Sofortmaßnahmen im Rahmen der Gewerbesteuer an.

    Oberbürgermeister David Langner: „Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise betreffen nahezu alle Branchen und Unternehmensgrößen. Das Steueramt bietet den Firmen erste Hilfe und schnelle Unterstützung und will durch unbürokratische Möglichkeiten finanzielle Schwierigkeiten vermeiden helfen.“

    Folgende Sofortmaßnahmen sind geplant:

    1. Unternehmen und Gewerbetreibende, bei denen sich Gewinneinbrüche abzeichnen, können unter Bezugnahme auf § 19 Abs. 3 Gewerbesteuergesetz (GewStG) eine Herabsetzung der Gewerbesteuervorauszahlungen beantragen.

    2. Ebenso werden die Stundungsvoraussetzungen der Abgabenordnung für die Vorauszahlungen „wohlwollend“ ausgelegt: Wenn die Stundung der Vermeidung von Liquiditätsengpässen infolge der Corona-Pandemie dient, können die Stundungszinsen erlassen werden.

    3. Bei drohenden Vollstreckungsmaßnahmen können betroffene Unternehmen und Gewerbetreibende um Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen bitten.

    Betroffene Unternehmen und Gewerbetreibende können sich frühzeitig bei der Stadtverwaltung melden.

    Die Anträge zu 1. und 2. sind mit einer kurzen Begründung an das Steueramt,

      gewerbesteuer@stadt.koblenz.de,

    Fax 0261 / 129-2050,

    bzw. die Anträge zu 3. (Aussetzung von Vollstreckungsmaßnahmen) ebenfalls mit einer kurzen Begründung an die Vollstreckungsstelle

     vollstreckungsstelle@stadt.koblenz.de,

    Fax 0261 / 129-2045, oder auch auf dem Postweg zu stellen.

    Ferner besteht für alle Firmen die Möglichkeit, mit dem Finanzamt über individuelle Lösungen zur Steuervorauszahlung zu sprechen.

    „Bund und Land haben bereits umfangreiche Hilfen zugesagt. Mit unseren Maßnahmen leisten wir einen Beitrag, dass die eventuell gewaltigen wirtschaftlichen Einbußen zunächst abgefedert und Existenzen hoffentlich gesichert werden können“ so Oberbürgermeister David Langner.

  • Übersicht Soforthilfeprogramme

    Hier finden Sie eine Übersicht über die Soforthilfeprogramme des Bundes und der Länder zur Abfederung der finanziellen Auswirkungen der Corona-Panademie (Stand 30.03.2020)

    Hier finden Sie eine Aktualisierung für Rheinland-Pfalz (Stand 23.04.2020)

  • Koblenz bringt´s - Heimische Unternehmen stärken

    Um Einzelhandel und Gastronomie in Koblenz weiterhin zu stärken und die heimischen Unternehmen zu unterstützen, können von nun an alle Unternehmen ihre Serviceangebote wie Online-Bestellungen, Lieferdienste und Abholmöglichkeiten auf der neuen Webseite www.koblenz-bringts.de veröffentlichen.

    Alle wichtigen und weiteren Informationen können Sie der aktuellen Presseinformation entnehmen.

    Bei Rückfragen können Sie sich jedoch auch gerne an die Koblenz-Stadtmarketing GmbH wenden.

     0261 201775 90

    info@koblenz-stadtmarketing.de

  • Informationen für Unternehmen zum Kurzarbeitergeld:

    Den Leistungsantrag zum Kurzarbeitergeld finden Sie hier.

    Grundlegende Informationen zur Beantragung des Kurzarbeitergeldes finden Sie hier.

    Des Weiteren hat die Agentur für Arbeit Koblenz-Mayen diesen Flyer zur Verfügung gestellt.

    Unternehmerhotline der Bundesagentur: 0800 45555 20

    Für Rückfragen steht Ihnen Ihr persönlicher Ansprechpartner bei der örtlichen Agentur für Arbeit zur Verfügung.

  • Industrie- und Handelskammer Koblenz (IHK)

    Folgende Hotlines sind von Montag bis Freitag von 08.00 - 18.00 Uhr erreichbar:

    Allgemeine Fragen und Arbeitsrecht: 0261 106 501

    Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten: 0261 106 502

    Schwerpunkte:

    1. Kurzarbeit - die Regeln werden angepasst; Kurzarbeitergeld ist bei 10 %-Anteil der von Arbeitsausfall betroffenen Beschäftigten beziehbar, die Sozialversicherungsbeiträge sollen von der Agentur für Arbeit übernommen werden. Kurzarbeit sollte rechtzeitig bei der zuständigen Agentur für Arbeit angezeigt werden.

    2. Liquidität - die Unternehmen müssen rechtzeitig mit ihrer Hausbank Kontakt aufnehmen, um sich über Liquiditätshilfen und Überbrückungskredite der Investitions- und Strukturbank RLP und der Bürgschaftsbank RLP zu informieren.

    3. Steuerstundung - hier sind Unternehmen aufgefordert, mit ihrem zuständigen Finanzamt wegen der Möglichkeit von Stundungen von Steuerzahlungen den Kontakt zu suchen.

    4. Lieferketten - Informationen durch unsere Außenwirtschaftsexperten zur aktuellen Lage an den Grenzen und den Modalitäten.

    5. Insolvenz- und Arbeitsrecht - Einstiegsberatung zu den aktuellen Fragestellungen durch unsere Rechtsexperten

    Unter diesem Link finden Sie rund um die Uhr aktuelle Informationen und Hilfestellungen bei Fragen zur Kurzarbeit, Finanzierung etc.

    Nützliche Links und Tipps für Unternehmen, aktuelle Informationen sowie Hinweise zu den Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft finden Sie hier.

    Die Corona-Checkliste dient zur Orientierung und enthält wichtige Hinweise und Ansprechpartner.


Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.