Logo Koblenz verbindet.

Rathaus


Verwaltung
E-Vergabe

Seit dem Jahr 2007 informiert die Zentrale Vergabestelle der Stadt Koblenz regelmäßig über Ausschreibungen von Bau-, Liefer- und Dienstleistungen sowie Freiberuflichen Leistungen.

 

In Ergänzung hierzu werden die Vergabeunterlagen seit einigen Jahren in elektronischer Form über www.rlp.vergabekommunal.de, einer E-Vergabeplattform auf Basis der cosinex Technologie, angeboten.

 

Das bedeutet für Sie konkret:

Die Recherche nach Ausschreibungen über die o. g. Vergabeplattform ist für Sie unentgeltlich.

 

Des Weiteren stehen alle Vergabeunterlagen, zusätzliche Informationen zu aktuellen Ausschreibung oder auch die elektronische Kommunikation (Beantwortung von Bieterfragen) für Sie innerhalb eines Projektraumes kostenfrei zur Verfügung.

 

Bei Öffentlichen Ausschreibungen sowie Europaweiten Vergaben können Sie auf alle Unterlagen barrierefrei, d. h. ohne Registrierung, zugreifen.


Elektronische Kommunikation:

Die gesamte Kommunikation erfolgt bei allen Vergabeverfahren ausschließlich in elektronischer Form über die E-Vergabeplattform. Die in der Kommunikation dargelegten Sachverhalte werden Bestandteil des Angebotes.

Dies umfasst u.a. die Beantwortung von Bieterfragen zum Vergabeverfahren und Zurverfügungstellung von zusätzlichen Informationen sowie Austauschseiten. Die Vollständigkeit obliegt alleine dem Bieter.

 

Wenngleich die Vergabeunterlagen barrierefrei zur Verfügung stehen, ist eine Registrierung empfehlenswert, so können Sie aktiv an der Kommunikation teilnehmen.

 

Als registriertes Unternehmen haben Sie weiter die Möglichkeit Angebote elektronisch abzugeben sowie weitere mit dem Angebot vorzulegenden Unterlagen. Die zulässige Form dieser Angebote können Sie der Aufforderung zur Angebotsabgabe entnehmen, i. d. R. sind die Formen Elektronisch in Textform (einfache Signatur), Elektronisch mit fortgeschrittener elektronischer Signatur, Elektronisch mit qualifizierter elektronischer Signatur zulässig.

Informationen zu Europaweiten Ausschreibungen:

Seit dem 18. April 2016 können die Vergabeunterlagen zu Europaweiten Ausschreibungen, d. h. oberhalb der Schwellenwerte, nur noch über die E-Vergabeplattform abgerufen werden. Der Zugriff auf die Vergabeunterlagen ist, wie bereits oben beschrieben, barrierefrei möglich.

 

Die Einreichung von Angeboten in Papierform ist seit dem 18.10.2018 nicht mehr zulässig. Diese können nur noch auf elektronischem Wege abgegeben werden.


Information VOB National:

Ab dem 01.01.2020 werden auch diese Vergabeunterlagen nur noch elektronisch über die E-Vergabeplattform angeboten. Sie stehen kosten- und barrierefrei zur Verfügung. Ein Versand in Papier erfolgt nicht mehr.