Planzeichnung

Umwelt und Planung

Brückenbauamt der Stadt Koblenz

Das Brückenbauamt der Stadt Koblenz ist für alle Ingenieurbauwerke im Zuge von Straßen und Wegen zuständig. Hierunter fallen nicht nur Brücken, sondern auch Stützwände, Verkehrszeichenbrücken, Trogbauwerke, Lärmschutzwände und auch einige Treppenanlagen an Bauwerken.

43273234_2040530282652863_5802393447008567296_o.jpg
Vorlandbrücke Lützel 2018


Im Einzelnen betreut das Brückenbauamt

-          53 Straßenbrücken mit 75 Teilbauwerken

-          24 Fußgängerüberführungen mit 34 Teilbauwerken

-          35 Fußgängerunterführungen

-          175 Stützwände

-          27 Verkehrszeichenbrücken

-          52 Trogbauwerke

-          10 Lärmschutzwände

-          14 Treppen

N 2.jpg
Balduinbrücke 2018


Das Brückenbauamt sorgt mit 26 technischen und 4 Verwaltungsmitarbeitern für die Planung, den Bau, die Instandsetzung, die Unterhaltung und die Prüfung sämtlicher Bauwerke.

Im Jahr 2018 werden bzw. wurden folgende Projekte realisiert:

-          Erneuerung der Straßenbrücke über die Bahn in der Ravensteynstraße

O 22.jpg


-          Neubau einer Geh- und Radwegebrücke über den Bubenheimer Bach

-          Neubau einer Geh- und Radewegbrücke im Zuge der Nordentlastung

N 211.JPG


-          Erneuerung des Fußgängerstegs an der Gülser Eisenbahnbrücke

N 223.jpg


-          Neubau einer Straßenbrücke an der Kuffner Mühle in Rübenach

-          Erneuerung von zwei Verkehrszeichenbrücken

-          Instandsetzungsarbeiten an diversen Bauwerken

In den kommenden Jahren stehen neben dem Neubau der Pfaffendorfer Brücke auch zahlreiche weitere größere Projekte an:

-          Erneuerung der Fußgängerbrücke in der Balthasar-Neumann-Straße

-          Erneuerung des Überführungsbauwerks über die Bahn in der Beckenkampstraße

-          Erneuerung des Kreuzungsbauwerks Neustadt/Friedrich-Ebert-Ring

-          Verbreiterung des Geh- und Radwegs an der Horchheimer Eisenbahnbrücke

-          Instandsetzung der Fußgängerbrücke am Moselring

-          Instandsetzung der Brückenbauwerke in der Mozartstraße

-          Instandsetzung der Europabrücke Fahrtrichtung Bonn

-          Instandsetzung der Fahrbahn der Kurt-Schumacher-Brücke

Zusätzlich müssen alle Bauwerke in regelmäßigen Abständen einer Bauwerksprüfung nach DIN 1076 unterzogen werden. Diese Prüfungen werden mittlerweile von eigenem Fachpersonal durchgeführt und dokumentiert. Sie bilden die Grundlage für notwendige Erneuerungs- oder Instandsetzungsmaßnahmen sowie für die Bauwerksunterhaltung.