Sie sind hier: Wirtschaft & Verkehr > Förderungen > Fördermöglichkeiten

Beratungs- und Fördermöglichkeiten


Zinsgünstiges Darlehen für Investitionen des Mittelstandes

Das Land Rheinland-Pfalz setzt Haushaltsmittel zur Verbilligung von ISB-Darlehen ein, die zur Finanzierung von Investitionen an Unternehmen ausgegeben werden.

Mit diesen Zuwendungen soll die Wirtschaftsstruktur des Landes durch Gründung, Sicherung und Ausbau selbständiger mittelständischer Existenzen (Unternehmen, Freiberufler) nachhaltig verbessert werden.

Insbesondere können Darlehen des Mittelstandsförderungsprogramms eingesetzt werden für:

1. Existenzgründung, Existenzsicherung
2. Errichtungsvorhaben
3. Erweiterungsvorhaben
4. Rationalisierung bzw. Modernisierung und Umstellung
5. Umweltschutz
6. Kooperation
7. Nahversorgung in neuen Wohnsiedlungen

Aufgrund der allgemein rückläufigen Zinsentwicklung hat die ISB die Nominalzinssätze für das Mittelstandsförderungsprogramm gesenkt.

Antragsverfahren

Das Darlehen wird über die finanzierende Hausbank zusammen mit der Bereitschaftserklärung beantragt (Hausbankverfahren). Nach erfolgter Zusage durch die ISB wird das Darlehen über die Hausbank an den Endkreditnehmer ausgereicht.

Die durchleitende Bank (Hausbank) kann die og. Nominalzinssätze in Abhängigkeit von Ihrer Einschätzung bez. der Bonität des Antragstellers um bis zu 0,5%-Punkte erhöhen.

Für Rückfragen steht die ISB gerne zur Verfügung:

Investitions- und Strukturbank
Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH
Holzhofstraße 4
55116 Mainz
Ansprechpartnerin:
Frau Monika Hertel
Tel.: 06131 / 985-350
Monika.Hertel@isb.rlp.de

Nähere Informationen auf der Internetseite der ISB

Fördermöglichkeiten

Unter www.foerderdatenbank.de finden Sie detailierte Informationen über mehr als 1.000 Förderprogramme von Bund, Ländern und Europäischer Union. Das Angebot umfasst, u.a. einen Förderassistenten, der interessierte Gründer und Unternehmer Schritt für Schritt zum passenden Förderangebot führt. Im Mittelpunkt stehen Finanzhilfen für Existenzgründer sowie kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft.
 
Die Investitions- und Strukturbank  Rheinland-Pfalz (ISB) bietet z.B. für „outputorientierte Innovationsförderung“, Exportförderung und Beteiligung an internationalen Messen ein eigenständiges Beratungs- und Förderprogramm an.

Die IMG Innovations-Management GmbH des Landes Rheinland-Pfalz verfügt über Förderinstrumentarium für technologieorientierte Existenzgründer. Es werden für kleine und mittlere Unternehmen auch Zuschüsse für Unternehmensberatungen gewährt und ein Innovationsforum betreut.
 
Der demographische Wandel hat auch Auswirkungen auf die Unternehmenspraxis. Vor diesem Hintergrund bietet das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz  eine kostenlose Anfertigung und Auswertung einer individuellen Altersstrukturanlayse  für kleine und mittlere Unternehmen an. Weitere Informationen sowie ein Musterbeispiel dazu finden Sie hier.

Fragen der Exportförderung werden seitens der IHK und HWK beantwortet.

Zahlreiche Förderprogramme der Bundesregierung sind über die Hausbank bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)  zu beantragen.

Alle guten Ideen und Konzepte sind letztendlich in einem Unternehmensplan (Businesskonzept) zusammenzufassen und mit der Hausbank oder einem anderen Kreditinstitut hinsichtlich der Finanzierung zu beraten. Zahlreiche öffentlichen Finanzierungs- und Förderprogramme setzen die Einschaltung Ihrer Hausbank voraus.
In Koblenz sind Banken, Kreditinstitute und die Sparkasse vertreten. Wenden Sie sich an die Kundenbetreuer für „gewerbliche Kunden“.

Umweltschutzinvestitionen, Investitionen zur Energieeinsparung, Einsatz alternativer Energiesysteme werden mit eigenständigen Förderprogrammen des Bundes und der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) unterstützt.

Weitere Informationen unter Existenzgründung.

Weitere Hilfen beim Start

Über die oben genannten Angebote hinaus, bieten diverse Institutionen des Bundes oder des Landes Rheinland-Pfalz Finanzierungshilfen an.

Nutzen Sie die Beratungseinrichtungen der HWK und IHK in Koblenz oder das Beratungsangebot der Stadt Koblenz, Amt für Wirtschaftsförderung sowie einen kostenlosen Eintrag in das Branchenverzeichnis der Stadt Koblenz

Für technologisch orientierte Existenzgründer ist das Angebot des TechnologieZentrum Koblenz (TZK) maßgeschneidert.

Über Existenzgründung aus Arbeitslosigkeit heraus erhalten Sie eine Beratung bei der Agentur für Arbeit Koblenz.



Ansprechpartner bei der Stadt Koblenz,
Amt für Wirtschaftsförderung, ist

Herr
Mario Neuneier
Tel. 0261/129-1953
Fax 0261/129-1950
E-Mail: Mario.Neuneier@stadt.koblenz.de

IT-Logo