Sie sind hier: Wirtschaft & Verkehr > Gewerbe-/Industriegebiete > Gewerbegebiete

Gewerbe-/Industriegebiete


Dienstleistungszentrum-, Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim B 9

Hinter dieser Überschrift verbirgt sich formell die Erschließung eines brutto ca. 660.000 m² großen Areals im Norden des Koblenzer Stadtgebietes, aber auch eine Erfolgsgeschichte für die Stadt Koblenz. Das Gebiet als städtebauliche Entwicklungsmaßnahme gemäß Baugesetzbuch entwickelt.
 
Zum Einen handelt es sich dabei um den Bereich für den großflächigen Einzelhandel, wie beispielsweise IKEA oder SATURN  mit einer Größe von ca. 110.000 m² und zum Anderen um den Bereich für Technologie und Gewerbe mit insgesamt ca. 250.000 m² Nettofläche. Die Restflächen werden für Infrastruktur und Ausgleichsmaßnahmen verwendet.
Dienstleistungszentrum-, Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim B9- August 2014
Dienstleistungszentrum-, Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim B9- August 2014
Luftbild mit zukünftiger Verkehrsanbindung
Luftbild mit zukünftiger Verkehrsanbindung
 

















Für die bisher realisierten Bauabschnitte wurde für die erforderliche Infrastruktur (Straßen, Ver- und Entsorgungsanlagen) mehr als 4 Millionen Euro von Seiten der Stadt Koblenz investiert.
 
 
Dadurch konnten bis heute bereits über 150 Millionen Euro privater Investitionen in das DLZ Bubenheim generiert werden. Der Startschuss für diese Entwicklung war die Ansiedlung von IKEA. Seitdem sind zahlreiche Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen dort heimisch geworden. So zum Beispiel Einrichtungshäuser wie POCO, Polster aktuell oder Maisons du Monde. Des Weiteren  haben hier Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Dornbach & Partner, die Debeka und die Ingenieurgesellschaft Steinacker mit einem neuen Büro- und Dienstleistungsgebäudes ihren Sitz. Auch Großhandelsunternehmen wie PROFI PARTS oder Franke & Riess haben sich hier angesiedelt. Ergänzt wird das breite Firmenspektrum durch Betriebe wie Massar GmbH und Sopra Koblenz GmbH.
 
Nahezu alle Grundstücke innerhalb des 1. und 2. Bauabschnittes sind inzwischen vermarktet und auch bebaut.
 
Für den dritten Bauabschnitt liegen bereits interessante Anfragen vor. Es muss für diesen Bereich  jedoch die Rechtskraft des maßgeblichen Bebauungsplans für die Umsetzung abgewartet werden. M mit der Realisierung wird etwa Mitte 2015 gerechnet. Dann stehen wieder weitere baureife Grundstücke zur Nutzung an.
Dienstleistungszentrum-, Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim B 9 im Herbst 2009
Dienstleistungszentrum-, Gewerbe- und Technologiepark Bubenheim B 9 im Herbst 2009
 
Aktuell bauen die Firmen „VEM die Arbeitgeber“ eine neue Industrie- und Lehrwerkstatt und die Investorengruppe Angermüller und Partner ein weiteres Dienstleistungsgebäude. Die Stadt Koblenz baut Anfang 2015 die Anton-Jordan-Straße um weitere Grundstücke zu erschließen.
 
Die Stadt Koblenz erwartet neben der bereits erfolgten struktur- und arbeitsmarktpolitischen Vorteile und der mit der Ansiedlung von überregional ausstrahlenden Firmen, wie IKEA, verbundenen Steigerung des Images von Koblenz weitere positive Effekte für die Stadt und ihr Umland, da sich der Einzugsbereich von Koblenz als Oberzentrum damit nochmals deutlich vergrößern wird. Derzeit bestehen im Bereich des DLZ Bubenheim nahezu 2.000 Arbeitsplätze.
Die bisherige Entwicklung hat die Erwartungen übertroffen und die Wirtschaftsförderung der Stadt Koblenz geht, aufgrund der bereits vorliegenden Nachfragen, von weiteren positiven Impulsen für den Standort aus.
Für weitere Informationen steht Ihnen zur Verfügung :
 
Amt für Wirtschaftsförderung
Herr Mario Neuneier
Tel.: 0261-1291953
Fax: 0261-1291950
 
Herr Nico Pinger
Tel.: 0261-1291959
Fax: 0261-1291950