Logo Koblenz verbindet.

Rathaus

Politik

Kriminalpräventives Gremium

Initiative "Sicherheit in unserer Stadt"

Kommunale Kriminalprävention wird in Koblenz nunmehr seit dem 27.03.1998 betrieben. Die Initiative "Sicherheit in unserer Stadt" ist das kriminalpräventive Gremium der Stadt Koblenz und vereint im Kreise ihrer Mitglieder ein gesamtgesellschaftliches Spektrum zur Gewährleistung und Optimierung der Sicherheit in Koblenz. Von besonderer Bedeutung ist die enge Zusammenarbeit mit der Polizei. Die Bekämpfung der Kriminalität in unserer Gesellschaft kann nicht eine alleinige Aufgabe der Polizei sein.

Die Initiative "Sicherheit in unserer Stadt" macht deutlich, dass diese Aufgabe der Kriminalitätsbekämpfung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist. Sehr erfreulich ist, dass seit der Gründung der Initiative "Sicherheit in unserer Stadt" nachprüfbare und allseits anerkannte Ergebnisse erzielt werden konnten.

Sollten Sie weiterreichende Informationen benötigen oder Fragen haben, so steht Ihnen die Geschäftsstelle der Initiative "Sicherheit in unserer Stadt" beim Ordnungsamt Koblenz gerne zur Verfügung.


Die Geschäftsstelle

Bereits vor der Gründung der Initiative "Sicherheit in unserer Stadt" im März 1998 wurde beim Ordnungsamt der Stadtverwaltung Koblenz die Geschäftsstelle der Initiative eingerichtet und mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer besetzt.

Hauptamtliche Geschäftsführerin der Geschäftsstelle Initiative "Sicherheit in unserer Stadt" ist Frau Uta König.

Die Geschäftsstelle ist beim Ordnungsamt während der allgemeinen Öffnungszeiten zu erreichen. Gerne stehen wir Ihnen aber auch außerhalb der Öffnungszeiten bei Fragen zur Verfügung.

Geschäftsführerin:
Frau Uta König
Tel.: 0261 129-4477
Fax: 0261 129-4600
E-Mail: kriminalpraevention@stadt.koblenz.de

Die Geschäftsstelle ist für die Durchführung der Sitzungen der Initiative verantwortlich. Die Arbeit beginnt mit der Aufstellung der Tagesordnungen, zieht sich über die Einladungen bis zur Erstellung der Niederschrift nach Abschluss der Sitzungen.

Die Organisation der Sitzungen des Plenums ist allerdings der kleinere Part der Geschäftsstelle. Vornehmlich ist sie im Bereich der Betreuung sämtlicher Projekte der Initiative im Einsatz. So obliegt dem Geschäftsführer in nahezu allen Projektgruppen die Leitung und Moderation.

Neben der praktischen Arbeit in den Projekten und Arbeitskreisen ist die Geschäftsstelle auch Nahtstelle zum Polizeipräsidium Koblenz und insbesondere zur Leitstelle "Kriminalprävention" innerhalb des Ministeriums des Innern und für Sport.

So werden von der Geschäftsstelle auch alle Aufgaben der kommunalen Kriminalprävention, die nicht in Projektgruppen wahrgenommen werden, bearbeitet. Als Beispiele sind hier die Mitarbeit in der Lenkungsgruppe zur Kampagne "WER NICHTS TUT, MACHT MIT", die Mitorganisation des Landespräventionstages 2000 und die Durchführung des Workshops "Kommunale Bündnisse gegen Rechts" zu nennen.

Seitens des Geschäftsführers werden zudem viele regionale, wie auch bundesweite Termine im Bereich der Sicherheit der Kommune, sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Initiative wahrgenommen.