Waldboden

Umwelt und Planung

Umwelt
Der Remstecken - ein beliebtes Ausflugziel

Fährt man von Koblenz kommend die Hunsrückhöhenstraße (B 327) in Richtung Waldesch, so liegt nach nur wenigen Minuten auf der rechten Seite, am Ende einer langen Steigung, die Abzweigung zur Waldökostation auf dem Remstecken.

Das kommunale Naturzentrum ist auf dem Koblenzer Remstecken bestens aufgehoben.  Mitten im linksrheinischen Stadtwald gelegen, zählt der Remstecken (320 m ü. NN) zu einem der beliebtesten Naherholungsgebiete der Region. Er ist Ausgangspunkt für ein Netz von Rundwanderwegen mit Lehrpfaden und Sehenswürdigkeiten. So kann man z.B. den wunderschön angelegten Bauerngarten an der Waldökostation besichtigen, oder an den Wildgehegen Rot-, Dam-, Sika- und Schwarzwild beobachten und füttern. Spannend ist auch ein Besuch am Teich, an dem sich neben Libellen, Fröschen und Kröten auch Stockenten und Mandarinenten tummeln.

Zu den weiteren Attraktionen, besonders für die jungen Besucher, zählt sicherlich ein abenteuerlicher Waldspielplatz. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: die Gaststätte gegenüber dem Naturzentrum lädt zum Essen, Trinken und Verweilen ein. Neben dem Wald hat der Remstecken eine Vielzahl weiterer Lebensräume. Streuobstwiesen, Hecken- und Feldgehölze sowie ein stark verzweigtes Gewässersystem (Quellen, Bäche, Teiche) lassen sich gut erkunden und untersuchen.