Luftbild Gewerbepark Bubenheim/B9

Wirtschaft

Touristik

Die Tourismusbranche spielt in Koblenz schon sehr lange eine bedeutende Rolle. Seit die Engländer im 19. Jahrhundert die Rheinromantik entdeckten, kommen Besucher aus aller Welt in die Stadt und zum Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal, um zwischen Burgen und Schlössern, Schiffen und Reben eine einzigartige Kulturlandschaft hautnah zu erleben.

  • Koblenz - Zentrum der Urlaubsregion Mittelrhein

    Mit jährlich rund 700.000 Übernachtungsgästen und zusätzlich 2 Millionen Tagesgästen ist Koblenz das Zentrum der Urlaubsregion Mittelrhein und zugleich nördlicher Ausgangspunkt des UNESCO Welterbes Oberes Mittelrheintal. Der gut 60 km lange Flussabschnitt des Rheins zwischen Koblenz und Bingen gilt als historisch und touristisch wertvollster Teil des Stroms und wurde deshalb im Jahr 2002 stellvertretend für den gesamten Rhein in die Reihe der Welterbestätten aufgenommen. Die Stadt selbst ist ebenfalls reich an touristischen Attraktivitäten. Dazu zählen die vielen historischen Sehenswürdigkeiten wie das weltbekannte Deutsche Eck, die Festung Ehrenbreitstein, Schloss Stolzenfels, die historische Altstadt, das Kurfürstliche Schloss und die Museen der Stadt und das neue „Romanticum“. Als Veranstaltungsort Nr. 1 am Mittelrhein bietet Koblenz zudem ein breites Eventspektrum, das von Rhein in Flammen über das Internationale Gaukler- und Kleinkunstfestival bis zu den Internationalen Musiktagen Koblenz reicht.

  • Eine der ältesten Städte Deutschlands in einzigartiger Landschaft

    In der wechselhaften, über 2000-jährigen Geschichte der Stadt Koblenz haben viele Herrscher ihre Spuren hinterlassen: Die Römer bauten ein Kastell, die Franken einen Königshof, die Erzbischöfe und Kurfürsten von Trier bauten Kirchen, Schloss und Burg Stolzenfels. Die Preußen schließlich machten die Stadt zum „rheinischen Potsdam“ und die Großfestung Koblenz zur stärksten Bastion des Kontinents. Noch heute ist die bewegte Geschichte der Stadt an zahlreichen Stellen lebendig. Die einzigartige Landschaft rund um Koblenz mit ihren sanften Hügeln und grünen Wäldern, mit ihren Baudenkmälern und den rebenbesetzten Hängen sucht in Europa ihresgleichen. Das obere Mittelrheintal gilt als Inbegriff der Rheinromantik und hat seit jeher Maler, Dichter, Denker und Musiker inspiriert. Fünf Prädikatswanderwege, wie der Rheinsteig oder der RheinBurgenWeg laden zu Erkundungen ein. Hervorragend ausgeschilderte Radwege führen entlang der Flüsse Rhein und Mosel durch herrliche Weinlandschaften. Einzelne Weine der Region zählen heute unter Feinschmeckern zu den weltweiten Spitzenerzeugnissen.

  • Die Bundesgartenschau Koblenz 2011 - Motor für Wirtschaft und Tourismus

    Bedeutende Impulse nicht nur für den Tourismus sondern ebenso für die Wirtschaft der gesamten Region gehen von der Bundesgartenschau Koblenz 2011 aus. Mit mehr als 3,5 Millionen Gästen profitiert nicht zuletzt auch das lokale Gewerbe von der Großveranstaltung. Die Spuren, die dieses Großereignis in der Stadt hinterlassen hat, werden dauerhaft zu sehen sein: von der hervorragend umgestalteten Rheinpromenade über geschichtsträchtige Parks mit modernem Gesicht bis hin zur erneuerten Fußgängerzone und einer attraktiven Verbindung zwischen Ufern, historischen Gebäuden, Parks und dem Stadtzentrum.

  • Museen in Koblenz

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.