Sie sind hier: Wirtschaft & Verkehr > Europa Direkt > EU für junge Menschen

Europe Direct hilft

Du bist Kind, jung oder junggeblieben?

Wir haben europäisch gesprochen. Das ist eine neue Sprache, die man wird lernen müssen. Aristide Briand, (1862 - 1932), französischer Politiker und  Friedensnobelpreisträger 1926
 
IHR seid die Zukunft Europas. In Zukunft werdet IHR den Weg Europas bestimmen. IHR dürft mit den Errungenschaften der EU und müsst mit den Problemen der Welt leben. Darum solltet gerade IHR Euch mit Europa auseinandersetzen. IHR lebt in der zukünftigen Umwelt. Der Klimawandel stellt EUCH vor neue Probleme. IHR solltet Toleranz vorleben, um weiterhin der Welt zu zeigen, dass friedliches Miteinander geht. Und vor allem solltet IHR den Wohlstand erfahren, den die EU für alle anstrebt.
 
Vor diesem Hintergrund ebnet die EU Euch den Weg: z.B. mit Programmen, in denen Ihr Europa kennen lernt. Es stehen mehr Mittel zur Verfügung, um Stipendien und Austauschprojekte für Studierende, Schülerinnen und Schüler zu finanzieren.
Jugend in Aktion
JUGEND IN AKTION ist das Programm, das die Europäische Union für junge Menschen eingerichtet hat. Es zielt darauf ab, das Gefühl einer aktiven europäischen Bürgerschaft sowie Solidarität und Toleranz bei jungen Europäern zu wecken und sie in die Zukunftsgestaltung der EU einzubinden. Das Programm fördert die Mobilität innerhalb der und über die Grenzen der EU hinaus, nicht-formales Lernen sowie den interkulturellen Dialog, und es unterstützt die Einbeziehung aller jungen Menschen unabhängig von ihrem bildungsbezogenen, sozialen und kulturellen Hintergrund: Jugend in Aktion ist ein Programm für Alle!
 
Informationen über das Programm erhaltet Ihr bei der Nationalagentur „Jugend für Europa“
Jugendportal
Das Europäische Jugendportal ist eine Initiative der Europäischen Kommission. Es wurde erstmals im Rahmen des Weissbuch "Neuer Schwung für die Jugend Europas"von der Kommission vorgeschlagen. Sein Ziel ist, so vielen jungen Menschen wie möglich, schnellen und einfachen Zugang zu Europäischer Information zu bieten. Das Hauptziel ist aber die Beteiligung von Jugendlichen am öffentlichen Leben zu steigern und so zu deren aktiver Staatsbürgerschaft beizutragen. Die Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren. Zusätzlich wird das Portal auf die Bedürfnisse von allen, die mit Jugendlichen arbeiten, eingehen.
 
"Die Euros" ist eine unabhängige Netzzeitung zu europapolitischen Themen. Das Projekt „Die Euros" wird von Studenten und jungen Absolventen geleitet. Die Euros machen europäische Fragen für jedermann verständlich und wollen so zu einer informierten Debatte darüber beitragen. In Artikeln, Interviews und Themenbögen schlagen die Euros Brücken zwischen dem scheinbar komplexen, fernen Europa in Brüssel und der alltäglichen Realität seiner Bürger. Neben der ursprünglichen französischen Version „Les Euros du Village" gibt es heute eine deutsch-, eine englisch- und eine italienischsprachige Version.  
 
Ihr wollt mal wissen, wie in Brüssel die Zusammenhänge sind? Wer wo ist und warum? Dann schaut Euch das mal an: Brüssel unter der Lupe  
 
Empfehlenswerte Seiten, nicht nur zum Thema Europa:
 
Interessantes zur gemeinsamen Währung, dem Euro findet ihr hier.
 
Das Thema Europa, aufgearbeitet für junge Leute:  http://www.europa-was-geht.de/index.html
 
Das EIZ (Europäisches Informations-Zentrum) Niedersachsen hat Europa für Euch aufgearbeitet.
 
Das Netzwerk für Kids: Frag Finn verlinkt Euch zu Websites mit Themenschwerpunkten zu Euren Fragen. Außerdem: Chats, Nachrichten, Web-Tipps
 
Das Kindernetz des SWR ist ähnlich organisiert mit den Schwerpunkten Mediennetz (Radio, Fernsehen) und Infonetz.

Koblenz interaktiv entdecken

Smartphone in Hand
Die Koblenz-App
Dein Begleiter in der Stadt
weiter

Bürgerservice A - Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K 
L  M  N  O  P  R  S  T  U  V 
W  X  Y  Z 

Newsletter

Wirtschaft / IT / Multimedia

Leitprojekte

Häufig gesucht