Stattstrand_Girls.jpg

Leben in Koblenz

Bildungsstandort Koblenz

Schulnetz Koblenz

Bildkollage Schulnetz - zwei Bilder zeigen gemeinsam an IT-Arbeitsplätzen arbeitende Schüler, ein Bild zeigt ein Online-Konferenzsystem

Die Stadt bietet mit ihrem "Schulnetz Koblenz" ein Intranet für alle Koblenzer Schulen. Die Schulen sind über schnelle, symmetrische Leitungen mit dem Kommunalen Gebietsrechenzentrum der Stadt Koblenz (KGRZ) verbunden. Durch die zentrale Verwaltung werden allen Schulen gleichermaßen hochwertige Dienstleistungen zur Verfügung gestellt.

Dazu zählen neben der Bereitstellung von Software auch der sichere, zentrale Zugang in das Internet (Jugendschutz - Firewall und Contentfilter) sowie die Bereitstellung von umfangreichen Möglichkeiten zum Blended Learning. Dabei werden allen an der Schule Beteiligten sowohl Wikis und Moodle als auch ein Webkonferenzsystem (OpenMeetings) als zentrale Dienste zur Unterstützung der Lernprozess angeboten.

Darüber hinaus haben SchülerInnen und LeherInnen die Möglichkeit, auf Ihre im Unterricht erstellten Dokumente auch von zu Hause aus sicher zu zu greifen.

https://schulnetz.bildung.koblenz.de

mobile Endgeräte

Mit dem Sofortausstattungsprogramms des Bundes soll einem möglichst hohen Anteil an Schülerinnen und Schülern während des Andauerns der Corona-Pandemie Fernunterricht mit mobilen Endgeräten zu Hause ermöglicht werden, soweit es hierzu einen besonderen Bedarf aus Sicht der Schulen zum Ausgleich sozialer Ungleichgewichte gibt.

Gefördert werden ausschließlich mobile Endgeräte, d.h. vor allem Laptops, Notebooks oder Tablets. Zubehör ist dann förderfähig, wenn dieses einer nachhaltigen Vorhaltung und Nutzung der Geräte dient, also z. B. Koffer zum Laden und Aufbewahren der Geräte, Taschen, Schutzhüllen, Eingabegeräte und zusätzliche Netzteile.

Die Stadt Koblenz hat die Fördergelder fast ausschließlich dazu genutzt über 3.000 mobile Endgeräte (iPads und Notebooks plus Zubehör) für alle 42 Schulen zu kaufen.

Gleichzeitig arbeitet die Stadt Koblenz weiterhin vermehrt daran, dass dieser Weg auch künftig weiter und stärker ausgebaut wird und investiert seit 2021 in weitere Klassenausstattungen in allen städtischen Schulen.

Für die Einrichtung des ausgehändigten Gerätes sind folgende Anleitungen als Hilfestellung zu nehmen:

iPad

Laptop

Schadensmeldungen

Digitale Bildung

Ein zeitgemäßer Unterricht erfordert eine zeitgemäße Ausstattung der Klassenräume. Der kompetente Umgang mit neuen Medien ist ein wichtiges Bildungsziel in der Schule und wird u. a. in der Initiative „Medienkompetenz macht Schule“ manifestiert. Im Medienkonzept des Landes Rheinland-Pfalz heißt es hierzu: „Zur Förderung der Medienkompetenz ist eine angemessene technische Infrastruktur der Schulen erforderlich. Die technischen Infrastrukturen in den Schulen sollen so weiterentwickelt werden, dass in möglichst allen Unterrichtsräumen die Arbeit mit den neuen Medien im Unterrichtsalltag möglich wird“.
 
Der Koalitionsvertrag des Landes Rheinland-Pfalz unterstützt die Fortschreibung des o. g. Konzeptes. Online Lehren und Lernen soll Standard werden. Die Vermittlung digitaler Kompetenzen soll weiter entwickelt werden.

Im Rahmen dieses Konzeptes setzt sich die Stadt Koblenz vermehrt für die Anschaffung und die Weiterbildung mit digitalen Medien ein.

Einen großen Anteil an dieser Entwicklung hat die Förderung durch den Digitalpakt 2019-2024.

Die Stadt Koblenz hat als Bildungsträger seit Veröffentlichung des o. g. Förderprogramms kontinuierlich Anträge zur Förderung der infrastruktuellen Entwicklung der städtischen Schulgebäude eingereicht. Viele Schulen sind bereits in der baulichen Umsetzung.

Rückfragen hierzu sind an SchuleUndKultur@Stadt.Koblenz.de zu richten.