Waldboden

Umwelt und Planung

Umwelt

Mähen mit der Sense

Eine korrekt auf den Nutzer*in eingestellte, gut geschärfte Sense und die richtige Mähtechnik erlauben ein nahezu ermüdungsfreies Mähen. Ganz ohne Lärm und Abgase lassen sich so Baumscheiben in Streuobstbeständen freihalten oder Wiesen mähen. Das Wissen um die richtige Wahl von Sensenblatt und Sensenbaum, deren korrekte Einstellung für den jeweiligen Nutzer*in, die sichere Handhabung und die richtige Mähtechnik können Sie beim Kurs Mähen mit der Sense erlernen. Eine eigene Sense ist nicht erforderlich. Für den Kurs werden Sensen und Wetzsteine zur Verfügung gestellt.

Am Samstag, den 9. Juli 2022, 8 – 14 Uhr, ist ein Kurs „Mähen mit der Sense“ geplant. Der Kurs findet nur statt, wenn die dann gültigen Auflagen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, dies erlauben.

Folgende Punkte werden im Kurs behandelt:

  • Materialkunde und sicherer Umgang mit der Sense
  • Einstellen der Sense
  • Beurteilung der Schneide
  • Wetzen (Schärfen) des Sensenblattes
  • Korrekte Mähtechnik für ermüdungsfreies Mähen
  • Vorstellung und Ausprobieren verschiedener Sensentypen
  • Einführung in das Dengeln des Sensenblattes

Eigene Sensen können gerne zur Ansicht und Beurteilung mitgebracht werden.
Der Kurs findet im Freien statt.
Als Ausrüstung ist nur der Witterung angepasste Kleidung und festes, bequemes und rutschfestes Schuhwerk erforderlich.
Die Pause findet vor Ort statt und gibt die Möglichkeit sich weiter zum Thema auszutauschen.
Bitte denken Sie daran für sich selbst ausreichend Getränke und einen Imbiss für die Mittagspause mitzubringen.

Teilnahmegebühr:  40 € je Teilnehme*in. Diese werden am Tag des Kurses vor Ort erhoben.
Veranstaltungsort: voraussichtlich BfW in Vallendar
Anmeldung: Agenda-Büro; Tel.: 0261/129-1529