Waldboden

Umwelt und Planung

Umwelt
Mehr als nur Grün

„Mehr als nur Grün“ - Öffentliche und Private Grünflächen ein Beitrag zur Förderung der Biodiversität und Anpassung an den Klimawandel

Das Projekt „Mehr als nur Grün“  ist ein gemeinsames Projekt der Stadtverwaltung Koblenz (Umweltamt) und der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz (Integrierte Umweltberatung).

Ziel des Projekts ist es Impulse für die Gestaltung von privaten und öffentlichen Grünflächen zu geben, um dem Rückgang der Artenvielfalt, insbesondere dem Insektensterben entgegen zu wirken und einen Beitrag zu einem erträglicheren Klima in Städten und Gemeinden zu leisten.

Wir wollen

  • informieren, was auf der eigenen Fläche, sei es der Balkon, der Garten, das Firmengelände oder öffentliches Gelände, möglich ist, um dem Arten, insbesondere dem Insektensterben, entgegenzusteuern oder dem sich ändernden Klima anzupassen
  • animieren auf der eigenen Fläche etwas zu verändern
  • inspirieren neue Wege zu gehen. Wild aussehende Gärten bieten oft vielfältige Lebensräume
  • Wissen und Fertigkeiten vermitteln, die zum Erfolg führen
  • Modellflächen betreuen, um gemeinsam Erfahrungen zu sammeln und auszutauschen
  • Menschen und Lebensräume vernetzen

Dazu bieten wir Vorträge, Exkursionen, Workshops und regelmäßigen Erfahrungsaustausch um von guten Beispielen zu lernen.

Das Projekt wird im Rahmen der Aktion Grün des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten (MUEEF) gefördert. Die Projektlaufzeit endet im Dezember 2021.

Den Infoflyer zum Projekt können Sie hier einsehen.

Ausführliche Informationen zum Projekt finden Sie hier.



Aktuelles

Wildbienen in Natur und Garten

Am Donnerstag, 18. Juli 2019, referieren Melina Frenzel, M. Sc., Entomologin (Insektenforscherin) und Biggi Kaczmarek eine Wildbienen-Freundin aus Winningen zum Thema Wildbienen. Die ca. 2-stündige Veran-staltung beginnt um 18 Uhr auf der Waldökostation Remstecken. Die beiden Referentinnen stellen einige ausgewählte heimische Wildbienen vor und informieren zu deren Lebensweise. Aus der eigenen praktischen Erfahrung geben sie Tipps, was man im eigenen Garten tun kann, um diesen für Insekten attraktiv zu gestalten. Hinweise zu Bau oder Kauf von Nisthilfen helfen, Behausungen zu wählen, die von den Insekten angenommen werden. Anschließend stehen beide zur Diskussion bereit. Nützliche Büchertipps zum Selbststudium ergänzen den Vortrag.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um vorige Anmeldung beim Umweltamt (E-Mail: umweltamt@stadt.koblenz.de; Tel. 0261-129-1502) wird gebeten.



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.