Waldboden

Umwelt und Planung

Umwelt
Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel
Logo_Umweltnetzwerk_Kirche_4c_zw

Der Verein Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel e.V. ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, der sich am 6. Juli 2009 gründete und die erfolgreiche Arbeit des bisherigen Umweltnetzwerks Kirche Rhein-Mosel fortsetzt. Mehr als 50 Mitglieder zählt der ökumenische Verein. Diese setzen sich aus evangelischen und katholische Kirchengemeinden, kirchlichen Organisationen, Kommunen und Privatpersonen aus dem Großraum Koblenz zusammen.

Der Verein bietet Kirchengemeinden praktische Hilfen in Fragen des Umwelt- und Klimaschutzes sowie der nachhaltigen Entwicklung an. Neben Fachvorträgen, kommt dem Projekt „Energiesparen in Kirchengemeinden“ besondere Bedeutung zu. Hierbei werden kirchliche Liegenschaften durch Energieberater begutachtet und Vorschläge zu deren energetischen Optimierung gemacht. Messungen von Temperatur und Luftfeuchte helfen die Wirksamkeit von Maßnahmen zu prüfen und Hinweise auf mögliche Schimmelbildung aufgrund des Raumklimas zu erhalten.

Der Verein wurde 2009 und 2017 mit dem Umweltpreis des Bistums Trier ausgezeichnet.

Homepage des Umweltnetzwerks Kirche Rhein-Mosel

Veranstaltungshinweis

Montag, 18. November 2019, präsentiert Greenpeace die Foto-Live-Show „Markus Mauthe – An den Rändern des Horizonts - Eine Reise zu den Indigenen Gemeinschaften und verborgenen Schönheiten unserer Erde". 
Die Präsentation beginnt um 19.30 Uhr in der Pallottikirche am Haus Wasserburg (Pallottistraße 2, 56179 Vallendar). Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Haus Wasserburg und mit dem Umweltnetzwerk Kirche Rhein-Mosel e.V. anlässlich seines 10-jährigen Bestehens statt.

Für sein neues Projekt in Zusammenarbeit mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace machte sich der Naturfotograf Markus Mauthe auf die Suche nach Menschen, die abseits unserer modernen Welt noch möglichst nahe an den Wurzeln ihrer indigenen Kulturen leben. Das Ergebnis dieser Expeditionen ist eine einzigartige multimediale Live-Show, die einen spannenden Ausschnitt der kulturellen und ökologischen Vielfalt unseres Planeten zeigt. Als Umweltaktivist ist Mauthe zugleich Chronist des Wandels, in dem die indigenen Gesellschaften heute begriffen sind durch Umweltzerstörung, Globalisierung und Klimawandel.