Stadtbibliothek

Stadtbibliothek Koblenz

im Forum Confluentes
Aktuelles

Matilda Treumann gewinnt beim Vorlesewettbewerb den Koblenzer Stadtentscheid

DSC_0319.JPG

Zum 60. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels traten in der StadtBibliothek Koblenz wieder 12 Schülerinnen und Schüler an, um den besten Vorleser von Koblenz zu ermitteln. Die Sechstklässler lasen von spannenden Klassikern wie „Krabat“ bis zu lustigen Geschichten aus „Luzifer junior - Zu gut für die Hölle“ vor.

Alle sieben Mädchen, darunter Lucie Beres, Lilly-Ann Gruner, Alessia Maiolini, Matilda Treumann, Keira Spence, Natalia Dmuchowski, Melanie Kulik und die fünf Jungen Philipp Jensen, Lukas Groß, Christian Reißfelder, Paul Nickel und Diego Kohns lasen ihre ausgewählten Texte erstklassig vor.

Besonders begeisterte die Jury, unter Leitung des Diplom-Bibliothekars Peter Stein, die Leseleistung von Matilda Treumann vom Görres-Gymnasium. Sie trug nicht nur den eingeübten Text, sondern auch die nicht einfache Textpassage aus dem ihr unbekannten Buch „Drachen erwachen“ von Valija Zinck hervorragend vor. Die Schülerin wird am 10. April beim Bezirksentscheid in der StadtBibliothek Koblenz teilnehmen.


Viele Mäuse, tolle Rhenser Möhnen und ein Hauch von Venedig in der StadtBibliothek Koblenz

Karneval-1.JPG

Gemeinsam mit den Rhenser Möhnen vom Scharfen Turm, dem Koblenzer Prinzenpaar und vielen Kindern feierte die StadtBibliothek Koblenz ein tolles Karnevalsfest.

Die traditionelle Vorlese- und Kreativstunde stand an diesem Donnerstagnachmittag ganz im Zeichen des Karnevals und bot für junge und alte Besucher ein närrisches Programm an.

Karneval_3.JPG

Wie in jedem Jahr zogen die Rhenser Möhnen mit der Kindertanzgruppe aus Rhens bei heiterer Karnevalsstimmung in die StadtBibliothek ein. Im Namen der Bibliothek hieß Julia Löffler die zahlreichen Gäste herzlich willkommen und dankte den Rhenser Möhnen für ihre jährlichen Besuche zum Karnevalsfest. Unter dem Rhenser Motto „Fans vom Tulpenland“ kam Obermöhne Roswitha II. in einem tollen Tulpenkleid und brachte passend zu Holland Käse und natürlich Frau Antje mit.

Die beliebte Lesenärrin Henriette Vogt moderierte verkleidet als Gouda durch das Programm. Mit der Kindertanzgruppe aus Rhens, die als Meerjungfrauen einen Tiefsee-Tanz aufführten, kam in der Bibliothek tolle Karnevalsstimmung auf und auch der ein oder andere Gast tanzte begeistert mit. Anschließend las die bekannte Lesehexe Ada Fürstenau allen Kindern eine spannende Geschichte von einer kleinen Maus, die zu Gast in einer Bibliothek war, vor. Selbstverständlich brachte sie als Begleiter eine Stofftiermaus mit, die als Gast zwischen den Bibliotheksregalen                während der Feier verweilen durfte.                                                                                                 

Julia Löffler überreicht Prinz und Confluentia ihre Bibliotheksausweise

Als Höhepunkt der Feier besuchte das Koblenzer Prinzenpaar „Prinz Hubertus von Rhenus und Mosella“ und die „Confluentia Sabine“ im Zeichen des rheinisch-venezianischen Karnevals gemeinsam mit ihrem Gefolge die Bibliothek. Prinz und Confluentia erhielten neben einem Bibliotheksausweis auch einen tollen Mäuseorden von Henriette Vogt. Diesen mussten sich die Beiden jedoch erst durch ein kleines Maus-Fangspiel verdienen, dass sie mit Bravur meisterten. Anschließend feierten die Tollitäten, Rhenser Möhnen und alle verkleideten Kinder bis in den späten Nachmittag.

Zum Abschluss der gelungenen Feier bastelten die Kinder kleine Mäuse und erhielten zur Leseförderung ein Buch, Geschenke von den Rhenser Möhnen und Kinderorden vom Prinzenpaar.


Bibliothekstage 2018 - Gewinner in der StadtBibliothek

Bib-Tage.jpg

Vom 24.10. - 11.11.2018 fanden die Bibliothekstage Rheinland-Pfalz statt. Die Stadtbibliothek Koblenz konnte großen und kleinen Besucherinnen und Besuchern durch die Lesereise ein facettenreiches Programm zur Verfügung stellen. Die Stadtbibliothek hatte u. a.  den Kinderbuchautor Michael Peinkofer mit einer Lesung zu den „Sternenrittern“ und Julia Neuhaus mit „Was ist denn hier passiert?“ eingeladen. Zusätzlich konnten alle Kinder an einem Bilder- oder Quizrätsel, initiiert vom Deutschen Bibliotheksverband, teilnehmen. Im Dezember fand die Auslosung der tollen Preise in der Öffentlichen Bücherei Anna-Seghers in Mainz statt. Dort wurden insgesamt rund 60 Gewinne verlost. Der Gewinner aus Koblenz konnte seinen Preis, einen Buchgutschein, in der StadtBibliothek Koblenz freudig abholen. Er hatte im November eine Kinderveranstaltung in der StadtBibliothek besucht und dabei an dem Bilderrätsel teilgenommen. Frau Julia Löffler von der StadtBibliothek gratuliert ganz herzlich zu dem tollen Gewinn.


Tonies sind da!

Neues Angebot in der Kinderbibliothek

DSC_0029.JPG

Was in vielen Kinderzimmern bereits gang und gäbe ist, gibt es nun auch in der Stadtbibliothek Koblenz auszuleihen: zahlreiche Tonies mit Hörspielgeschichten. Ein praktisches Audiosystem für Kinder.... weiterlesen (mittelrhein-tageblatt.de).


Neuauflage Broschüre zur kulturellen Bildung vorgestellt

128228_13_20180629141606.jpg
Das Foto zeigt Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz (3. v.l.) im Kreise der Leiterinnen und -leiter der städtischen Kultureinrichtungen.

Kulturdezernentin Dr. Margit Theis-Scholz hat im Rahmen einer Amtsleiterkonferenz die Neuauflage der Broschüre „Angebote der Stadt Koblenz im Bereich der kulturellen Bildung“ vorgestellt.
Kulturelle Bildung ist integraler Bestandteil allgemeiner Bildung und ermöglicht Menschen den Zugang zu gesellschaftlicher Teilhabe und vermittelt Verständnis für kreative Ausdrucks- und Gestaltungsformen. Kulturelle Bildung kann damit einen wesentlichen Beitrag zur persönlichen Identitätsfindung durch kulturelles Zugehörigkeitsgefühl leisten.

Die städtischen Kultureinrichtungen wirken durch ihre Arbeit für die interessierte Öffentlichkeit faktisch immer auch kulturell bildend. In der Broschüre, die in allen städtischen Kultureinrichtungen ausliegt, werden die städtischen Kultureinrichtungen aufgeführt und deren Angebote in der kulturellen Bildung beschrieben.

Der Vorstandsvorsitzender Hofmann-Göttig führte in die Ausschüttungsveranstaltung  der „ JoHo-Schängel-Stiftung“  am 6. April 2018 ein: http://www.hofmanngoettig.de/?p=122055



JoHoSchängelStiftung Ausschüttung 2018: Anschubfinanzierung für neuen Schüler-Bücherbus

Grosses-Gruppenfoto-direkt-in-den-Rheinanlagenmit-den-von-420201.jpg

Auch die Stadtbibliothek Koblenz erhält 1000 € als "Spende" für eine zukünftige Ersatz-beschaffung "Schüler Bücherbus".  Der Schüler-Bücherbus der Stadtbibliothek versorgt seit 45 Jahren die Kinder der Koblenzer Grundschulen mit Literatur. Dieser mobile Bibliotheksdienst erreicht  fast 2400 Kinder und erzielte 2017 zirka 43.000 Entleihungen. Das derzeitige Fahrzeug hat das Baujahr 1992 und damit steht in den nächsten Jahren eine Ersatzbeschaffung an. Die Stadtbibliothek Koblenz bemüht sich dafür Sonsoren und Spender zu gewinnen, um eine Realisierung dieser "Beschaffung" möglich zu machen.

Ausschüttungsveranstaltung der „JoHo-Schängelstiftung“ 2018

Die „JoHo-Schängelstiftung“ ist eine private Familienstiftung, die Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig im Jahr 2010 als Hauptstifter gegründet hat. Die Stiftung verfolgt und verwirklicht Ziele durch Zuwendungen an Personen und Institutionen für Projekte. Damit soll die Arbeit der Zuwendungsempfänger/-innen materiell gestärkt und gesellschaftlich anerkannt und herausgestellt werden....
Die bei der Veranstaltung anwesenden Projektträger stellten in einer Kurzfassung ihre Projekte im Einzelnen vor. Hierbei wurde in eindrucksvoller Weise deutlich, wie vielfältig und tatkräftig das ehrenamtliche Engagement vieler Koblenzer Bürgerinnen und Bürger ist. Nach der Darstellung überreichte der OB neben der Geldzuwendung auch einen „Glückwunschkuchen“ der mit dem Emblem der Stiftung versehen ist....

Vollstandiger Artikel auf "Blick aktuell 10.04.2018"

Informationen
Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.