Planzeichnung

Stadtradeln

Radeln für ein gutes Klima vom 17.06. - 07.07.2024

Stadtradeln 2024 | SAVE-THE-DATE!

Stadtradeln Roll-Up am Schängelbrunnen bei Auftaktveranstaltung
Auftaktveranstaltung STADTRADELN 2023 vor dem Rathaus

Nach dem großen Zulauf und der äußerst positiven Resonanz im letzten Jahr, werden wir uns als Stadt Koblenz selbstverständlich auch in diesem Jahr wieder für die Teilnahme an der beliebten, öffentlichkeitswirksamen und repräsentativen Kampagne anmelden.

Die Aktion soll in Koblenz vom 17. Juni bis zum 07. Juli 2024 stattfinden. Sobald das Klima-Bündnis unsere Anmeldung für diesen Zeitraum bestätigt hat (voraussichtlich im April 2024), werden wir darüber informieren und eine Registrierung zur Teilnahme wird hier möglich sein...

Zur Erinnerung: STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Dabei ist es egal, ob du bereits jeden Tag fährst oder bisher eher selten mit dem Rad unterwegs bist. Jeder Kilometer zählt – erst recht, wenn du ihn sonst mit dem Auto zurückgelegt hättest.

Koblenz ist beim letztjährigen STADTRADELN mit einem grandiosen Ergebnis ins Ziel geradelt. Das Radelmeter blieb bei 466.005 Gesamtkilometern stehen. Dies bedeutet knapp 45 % Steigerung gegenüber 2022 und Platz 153 von 2.836 teilnehmenden Kommunen bundesweit sowie Platz 3 in Rheinland Pfalz.

Stärkstes Team war wiederholt Canyon Bicycles vor der Stadtverwaltung Koblenz und dem Gymnasium auf dem Asterstein, Sieger des Schulradeln-Wettbewerbes.


Fragen & Antworten

  • Worum geht's?

    Tritt 21 Tage für mehr Radförderung, Klimaschutz und mehr Lebensqualität in Koblenz in die Pedale! Sammle Kilometer für dein Team und deine Kommune! Egal ob beruflich oder privat – Hauptsache CO2-frei unterwegs und Spaß am Radfahren haben!

  • Wann wird geradelt?

    Koblenz ist nach erfolgreicher Anmeldung voraussichtlich vom 17.06. bis 07.07.2024 dabei.

  • Wer kann teilnehmen?

    Koblenzer Kommunalpolitiker*innen und Bürger*innen sowie alle Personen, die in Koblenz arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch) Schule besuchen.

  • Wie kann ich mitmachen?

    Registriere dich ab voraussichtlich April 2024 hier, tritt einem Team bei oder gründe dein eigenes. Im angegebenen Zeitraum losradeln und die Radkilometer einfach online eintragen in Mein STADTRADELN oder mit der STADTRADELN-App tracken.

  • Wie funktioniert das Kilometersammeln?

    Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt werden.

  • Wie kann ich an der Verlosung der tollen Preise teilnehmen?

    Ob auch in diesem Jahr wieder eine Verlosung stattfindet, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht definitiv sagen. Sobald die Entscheidung getroffen ist, werden wir hier die Bedingungen bekannt geben.

  • Was ist RADar!?

    Über radar-online oder die STADTRADELN-App kannst du angeben, wenn etwas mit einem Radweg nicht stimmt und hast die Möglichkeit, Ideen und Wünsche zu äußern. Die Meldungen werden im Anschluss ausgewertet und es wird geprüft, welche Maßnahmen schnell umgesetzt werden können (z.B. Neumarkierungen, Freischneiden von Bewuchs etc.) oder welche Radverkehrsprojekte längerfristig geplant werden müssen.

  • Wo finde ich die kompletten Spielregeln und FAQ?

    Die ausführlichen Spielregeln findest du hier und noch mehr detaillierte Informationen unter STADTRADELN/FAQ.


Presse

  • 13.10.2023 SCHULRADELN 2023 Gymnasium auf dem Asterstein erstmalig fahrradaktivste Schule

    Das Foyer des Gymnasiums auf dem Asterstein war bis auf den letzten Platz besetzt. Über 600 begeisterte Schüler*innen, Lehrer*innen und Gäste verfolgten eine unterhaltsame Siegerehrung anlässlich des diesjährigen Schulradelns.

    Mit deutlichem Vorsprung hat das Team des Gymnasiums auf dem Asterstein den Wettbewerb eindrucksvoll für sich entschieden und freute sich riesig über den von Oberbürgermeister David Langner ausgelobten Wanderpokal.

    Beachtliche 35.510 km legten die 208 Teilnehmenden im dreiwöchigen Aktionszeitraum mit dem Fahrrad zurück und erhielten dieses Jahr mit diesem neuen Rekord folgerichtig den Titel „fahrradaktivste Schule“ in Koblenz. Die IGS Koblenz musste sich in diesem Jahr, trotz deutlicher Leistungssteigerung gegenüber dem Vorjahr, mit 20.442 km geschlagen geben und belegte einen hervorragenden zweiten Platz. Dritter wurde das Max-von-Laue-Gymnasium mit 10.861 km.

    Teamsprecher Niko Straßburg moderierte die Ehrung und vermittelte dem Publikum in Kurzinterviews der aktivsten Schüler*innen einen Eindruck, wie das tolle Ergebnis zu Stande kam. Ganz besonders hob er die überdurchschnittliche Leistung der Klasse 8 a hervor, die mit über 6.000 km den größten Anteil am Gesamterfolg der Schule hatte. Allen voran Kjell Schmidt, der nicht zu bremsen war und 1.038 km in drei Wochen radelte. Ein großes Lob ging auch an die Schülerinnen und Schüler der sogenannten Augst-Region, die täglich den 11 km langen und hügeligen Schulweg gemeinsam ab Neuhäusel über den Standortübungsplatz Schmidtenhöhe mit den Rädern zurücklegten. Eine Sondergenehmigung des Standortältesten machte es möglich.

    Erfreulich, dass die erstplatzierten drei Schulen mit 400 aktiv Radelnden ca. ein Fünftel aller Teilnehmer*innen des Stadtradelns ausmachten und zusammen ca. 66.000 Kilometer erradelten. „Das sind eineinhalb Mal um die Erde und zeigt doch, dass Radfahren bei Jugendlichen voll im Trend liegt“, so Niko Straßburg.

    Mit der Übergabe des Wanderpokales durch den Radverkehrsbeauftragten Tobias Weiß-Bollin an Teamcaptain Anna Grüterich und Schulleiter Bastian Staudt bestätigte er diese Entwicklung: „Es ist schön, so viele radbegeisterte junge Menschen anzutreffen. Diesen Trend werden wir auch zukünftig unterstützen und weiterhin intensiv am Ausbau der Radinfrastruktur in Koblenz arbeiten.“ versprach Weiß-Bollin.

    Nicht nur über Pokal und Urkunde durften sich die Astersteiner*innen freuen. Uwe Hüser, Vorsitzender des Vereins Klimaschutz in Koblenz e.V. übergab einen symbolischen Scheck in Höhe von 900 € zur Verwendung für ein ökologisches Schulprojekt. Herr Staudt bedankte sich herzlich und verkündete, dass der Betrag voraussichtlich für die Pflege der nahegelegenen Streuobstwiese eingesetzt wird.

    Für gute Stimmung während der Siegerehrung sorgten die Schulband und der Oberstufenchor mit Unterstützung der Lehrerband. Highlights waren sicherlich die Auftritte von Mika Schumacher zusammen mit Felix Schloemer sowie Solistin Paula Klein, die mit ihrer Gesangsperformance tosenden Beifall beim Publikum auslösten.

    Gratulation an alle Teilnehmenden des Schulradelns zu den herausragenden Leistungen. Wir freuen uns auf einen spannenden Wettbewerb im nächsten Jahr.

    Schulgemeinschaft des Gymnasiums auf dem Asterstein mit Gästen nach der Schulradeln-Siegerehrung
    Schulgemeinschaft des Gymnasiums auf dem Asterstein mit Gästen nach der Schulradeln-Siegerehrung
  • 13.09.2023 STADTRADELN 2023 Anerkennung herausragender Leistungen für den Klimaschutz

    Oberbürgermeister David Langner empfing im Rathaus die Gewinner*innen der diesjährigen Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln und zeichnete die besten Teams und Radelnden aus.

    Insgesamt haben in diesem Jahr 2.287 Radelnde in Koblenz beim Stadtradeln mitgemacht und dabei 466.005 klimafreundliche Kilometer in nur drei Wochen zurückgelegt. Im Vergleich zu einer entsprechenden Autofahrt wurden schätzungsweise 75 Tonnen CO2 vermieden.

    „Mit diesem tollen Ergebnis sind wir natürlich äußerst zufrieden, denn es bedeutet eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahr. Dies zeigt, dass Radfahren voll im Trend liegt und der Ausbau und die Verbesserung der Radverkehrsinfrastruktur in Koblenz weiter vorangetrieben werden muss“ so Oberbürgermeister David Langner.

    Ralph Emmerich vom städtischen Radverkehrsteam wies auf die Bedeutung und die Wirksamkeit der Kampagne hin und bedankte sich ganz herzlich bei den Besten der Einzelwertung und den Team-Captains für ihre grandiose Leistung und ihren Beitrag für mehr Klimaschutz und Radverkehrsförderung.

    Lucien Karbach eroberte mit beachtlichen 2.341 km den ersten Platz unter allen Radelnden, dicht gefolgt von seinem älteren Bruder Marcellus Karbach mit 2.021 km und Björn Forsch mit 1.854 km.

    Die Teamwertung konnte erneut Vorjahressieger Canyon Bicycles (51.665 km) für sich entscheiden. Die Teams der Stadtverwaltung Koblenz (38.137 km) und des Gymnasiums auf dem Asterstein (35.310 km) belegten die Plätze 2 und 3. OB Langner gratuliert den Siegerinnen und Siegern zu den tollen Erfolgen: „Dank Ihres Engagements haben Sie nicht nur die besten Ergebnisse beim Stadtradeln-Wettbewerb erzielt, sondern Sie alle sind gleichzeitig auch Botschafterinnen und Botschafter für den Radverkehr in unserer Stadt“, so der OB.

    Besonders freute sich der OB über den Sprung auf das Treppchen der jungen Aktiven des Gymnasiums auf dem Asterstein, die mit der gemeinschaftlichen Leistung zudem den Wettbewerb Schulradeln gewannen. Die Siegerehrung findet am 13.10.2023 auf dem Asterstein statt.

    Teilnehmer der Siegerehrung Stadtradeln 2023
    Oberbürgermeister David Langner (3.v.l.) gratuliert den Gewinnerinnen und Gewinnern des diesjährigen Stadtradeln-Wettbewerbs zu ihren hervorragenden Leistungen: Das Gymnasium auf dem Asterstein (3. Platz), vertreten durch Schulleiter Bastian Staudt und Anja Grüterich (links im Bild), die Stadtverwaltung Koblenz (2. Platz), vertreten durch Ralph Emmerich (ganz rechts), und Canyon Bicycles (1. Platz), vertreten durch Moritz Pfluger (3.v.r.), können sich zu den drei besten Teams zählen. Unter den Einzelbewertungen schafften es Björn Forsch (4.v.l.) vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein als Drittbester, Marcellus Karbach (2.v.r.) vom Team Canyon Bicycles als Zweitplatzierter und Lucien Karbach (4.v.r.) vom Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein als Erstplatzierter aufs Siegertreppchen.
  • 25.07.2023 STADTRADELN 2023 Werbung für mehr Radverkehr

    Koblenz beendet Teamwettbewerb mit Rekordergebnis

    Die diesjährige STADTRADELN-Kampagne endete für die Stadt Koblenz erfolgreich wie nie zuvor. Nach drei Wochen, in denen möglichst viele Alltags- und Freizeitkilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt werden sollten, kamen beachtliche 466.005 Radkilometer zusammen, was einer CO2-Vermeidung von umgerechnet ca. 75 Tonnen entspricht. Gegenüber dem Vorjahr konnte Koblenz eine Steigerung um knapp 45 % verbuchen (2022: 317.000 km).

    2.287 aktiv Radelnde in 116 Teams traten gemeinsam für ein besseres Klima in die Pedale und verhalfen Koblenz in der Gesamtwertung auf einen (vorläufigen) 132.Platz der 2.815 am Wettbewerb teilnehmenden Kommunen bundesweit.

    Das Gewinnerteam stellt – wie bereits in den letzten Jahren – das Team Canyon Bicycles. Die weiteren Plätze belegten die Stadtverwaltung Koblenz und das teilnehmerstärkste Team vom Gymnasium auf dem Asterstein. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern vom STADTRADELN 2023!

    Im Wettbewerb Schulradeln sicherten sich die über 200 Teammitglieder vom Gymnasium Asterstein zum ersten Mal den Wanderpokal und die Geldzuwendung für ein ökologisches Projekt, gestiftet von Klimaschutz e.V., vor der Integrierten Gesamtschule Koblenz und dem Max-von-Laue-Gymnasium. Alle Ergebnisse unter stadtradeln.de/koblenz. Die Ehrung der besten Teams und Teilnehmenden ist nach den Sommerferien im September geplant.

    Oberbürgermeister David Langner und die für die reibungslose Organisation der Kampagne verantwortlichen Mitarbeiter des Radteams der Stadt Koblenz bedanken sich bei allen Teilnehmern für ihr Engagement in den vergangenen Wochen. Die große Resonanz mit dem tollen Ergebnis beweisen einmal mehr, dass Radfahren voll im Trend liegt und der Radverkehr in Koblenz immer mehr an Bedeutung gewinnt. Der Dank ist mit dem Wunsch verbunden, dass auch nach der Kampagne möglichst viele Mitbürgerinnen und Mitbürger das Fahrrad auf vielen Wegen im Alltag nutzen, trotz der noch lückenhaften Radinfrastruktur und zahlreicher Baustellen im Stadtgebiet. Mehr Radverkehr bedeutet weniger Schadstoffe, weniger Lärm, weniger Flächenverbrauch in der Stadt und mehr Bewegung und Gesundheit für jeden einzelnen.

    Ein weiterer Dank gilt den großzügigen lokalen Förderern der Kampagne, die hochwertige und attraktive Preise im Gesamtwert von über 6.000 € gespendet haben. Die glücklichen Gewinner*innen der Verlosung wurden bereits per Mail benachrichtigt.

    Ein Hinweis: Die zahlreichen über die STADTRADELN-App abgesetzten RADar!-Meldungen zur Verbesserung der Radinfrastruktur in Koblenz werden nun ausgewertet und in Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern bearbeitet. Aufgrund der Vielzahl der Meldungen wird um etwas Geduld gebeten.

    Das Radteam der Stadt Koblenz wünscht allen eine schöne Sommerzeit und freut sich auf das STADTRADELN 2024, wenn es heißt, gemeinsam die „Halbe Million Rad-Kilometer für Koblenz“ erneut mit großem persönlichen Einsatz und ein wenig Rückenwind zu übertreffen.